SCHOPFLOCH (Dow Jones/ks)–Von der Maßnahme betroffen seien die Friz Kaschiertechnik GmbH und die Torwegge Holzbearbeitungssysteme GmbH. Die Anpassung der Gruppenstruktur sei bereits bei der Aufsichtsratssitzung Mitte Dezember beschlossen worden und werde den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) mittelfristig um mehr als 1,5 Mio Euro pro Jahr verbessern.

Im vierten Quartal 2010 habe die Umstrukturierung allerdings noch mit außerordentlichen Aufwendungen von bis zu 2 Mio Euro zu Buche geschlagen, unter anderem für Standortverlagerungen und Stellenanpassungen. Unterm Strich will Homag für das abgelaufene Jahr aber weiterhin einen positiven Jahresüberschuss ausweisen.

Die Unternehmensgruppe umfasst nach eigenen Angaben weltweit 16 spezialisierte Produktionsgesellschaften sowie weitere 21 konzerneigene Vertriebs- und Servicegesellschaften.