FRANKFURT (Dow Jones/rm). Der High-Yield-Bond hat ein Volumen von 202 Mio EUR, eine Laufzeit von sieben Jahren und wird zu einem Kurs von 99,3605% mit einem Zinskupon von 8,75% jährlich ausgegeben, wie der SDAX-Konzern am Freitag mitteilte. Damit dürfte der neuen Finanzierung der Augsburger nichts mehr im Wege stehen.

Anfang der Woche hatte Kuka angekündigt, die Passivseite der Bilanz neu aufzustellen. Der bisher laufende teure Konsortialkredit im Volumen von 336 Mio EUR soll durch ein neues Darlehen über 200 Mio EUR und die nun platzierte Hochzinsanleihe abgelöst werden. Das Bankenkosortium hatte dem neuen Kredit, der bis 2014 läuft, zwar im Grundsatz zugestimmt, die erfolgreiche Platzierung der Anleihe aber zur Bedingung gemacht.

Kuka-Vorstandsvorsitzender Till Reuter erklärte am Freitag, Kuka habe nach der erfolgreichen Stärkung des Eigenkapitals durch die Kapitalerhöhungen in diesem Jahr nun die Struktur der Passivseite langfristig neu ausgerichtet. “Verglichen mit der alten Finanzierungsstruktur erwarten wir durch den neuen Kreditvertrag und durch die Unternehmensanleihe rund 15 % geringere Finanzierungskosten.”