HAMBURG/PLYMOUTH (Dow Jones/ks)–Wie der Konzern am Donnerstag mitteilte, kletterte der Umsatz in den drei Monaten per Ende Dezember zum Vorjahr um 48% auf 137,1 Mio Dollar, während netto 14,9 (Vorjahr: 3,6) Mio Dollar verdient wurden. Besonders hohes Wachstum wurde in Nordamerika und Asien verzeichnet.

Den Auftragseingang gab das Unternehmen, dessen operative Hauptsitze in Hamburg und Plymouth im US-Bundesstaat Michigan liegen, mit 144,6 Mio Dollar an. Die Entwicklung habe die Prognosen von Rofin-Sinar insgesamt übertroffen, erklärte der Vorstandsvorsitzende Günther Braun. Zum Ausblick für das Gesamtjahr äußerte sich das Unternehmen zunächst nicht. Anfang November hatte Braun Erlöse zwischen 500 Mio und 520 Mio Dollar angekündigt.