„Für die Dekarbonisierung der Wirtschaft ist die konsequente Weiterverfolgung der Klimaziele zentral, denn nur so wird zu Investitionen in CO2-arme Technologien angeregt“, sagt Naemi Denz, Mitglied der VDMA-Hauptgeschäftsführung.

„Für die Dekarbonisierung der Wirtschaft ist die konsequente Weiterverfolgung der Klimaziele zentral, denn nur so wird zu Investitionen in CO2-arme Technologien angeregt“, sagt Naemi Denz, Mitglied der VDMA-Hauptgeschäftsführung. - Bild: Pixabay

„Das Ziel von 32 Prozent erneuerbarer Energien über alle Bereiche erscheint ambitioniert, in Anbetracht der dramatisch gesunkenen Kosten ist es aber keineswegs unrealistisch. Wirklich entscheidend wird sein, ob die Mitgliedsstaaten die Voraussetzungen für den breiten Einsatz erneuerbarer Energie schaffen indem sie Barrieren in den Bereichen Wärme und Verkehr beseitigen“, sagt Matthias Zelinger, energiepolitischer Sprecher des VDMA.

Dass für Energieeffizienz erneut keine Einigkeit erzielt wurde, zeigt, dass die Mitgliedstaaten sich sehr schwertun, eine wirksame Energieeffizienz-Politik zu machen. „Es muss aber klar sein: ohne deutliche Effizienzerhöhungen keine Erreichung der Energie- und Klimaziele“, warnt Zelinger.  Erfolgreiche Zielerreichung funktioniert nur mit einem klaren Fahrplan. Daher muss sich bei den weiteren Verhandlungen um das sogenannte Governance-System zeigen, dass Europa wirklich in der Lage ist, an einem Strang zu ziehen.

Auch auf deutscher Ebene ist diese Woche wieder einmal deutlich geworden, dass eine ambitionierte Zielsetzung klare Instrumente und Mechanismen zur Umsetzung braucht. Der aktuelle Klimaschutzbericht der Bundesregierung zeigt es auf -  Deutschland wird bis zum Jahr 2020 voraussichtlich nur 32 Prozent Treibhausgasemissionen einsparen, statt der angestrebten 40 Prozent. Die Bundesregierung hatte bereits im Vorfelde kommuniziert, dass sie das 2020 Klimaziel nicht zeitgerecht erreichen wird. Die sich abzeichnende Lücke plant die Bundesregierung nun so schnell wie möglich zu schließen.

„Für die Dekarbonisierung der Wirtschaft ist die konsequente Weiterverfolgung der Klimaziele zentral, denn nur so wird zu Investitionen in CO2-arme Technologien angeregt“, sagt Naemi Denz, Mitglied der VDMA-Hauptgeschäftsführung. „Daher muss die Bundesregierung auch weiterhin verstärkt daran arbeiten auf den Klimazielpfad zurückzukommen“, so Naemi Denz.

VDMA