Stephan Reimelt, GE Deutschland, Die Fabrik des Jahres, 25. Kongress, Keynote, Abendveranstaltung, General Electric

GE Deutschland-President spricht bei der Preisverleihung des 25. Kongresses Die Fabrik des Jahres am 21. März in München. - Bild: GE

Das Branchentreffen der Produktioner, der Kongress Die Fabrik des Jahres/GEO, findet in diesem Jahr in der bayerischen Landeshauptstadt statt, da der Gesamtsieger des industriellen Benchmark-Wettbewerbs aus München kommt.

ASM Assembly Sytems wird als Die Fabrik des Jahres 2016 ausgezeichnet. Der weltweit agierende Elektronikfertiger für die Telekommunikations-, Automotive-, IT-, Consumer-Elektronik- und Automatisierungsindustrie erreichte 2016 durchgängig Spitzenwerte in allen produktionsrelevanten Kennzahlen.

Eine weitere Ehrung geht an das Münchner Werk von MAN Truck & Bus, das im Benchmark-Wettbewerb als "Exzellentes Produktionsnetzwerk" überzeugte. Werkleiter Michael Ulverich und sein Team werden den Preis entgegennehmen.

Das Siegerwerk ASM Assembly Systems in München sowie der Preisträger MAN Truck & Bus AG öffnen ihre Tore. Am zweiten Kongresstag können die Teilnehmer an einer Werksführung teilnehmen.

Professor Dr.-Ing. Stephan Reimelt, CEO von GE Deutschland und Austria, hält die Keynote zur Preisverleihung und referiert dabei über "GE's Transformation to a Digital Industrial Company".

Zum 25. Mal haben sich Produktionswerke dem härtesten Benchmark-Wettbewerb der verarbeitenden Industrie gestellt. Der Kongress, der unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie steht, tagt am 21. und 22. März 2017 in der bayerischen Landeshauptstadt, wo sich Werkleiter, Geschäftsführer und Wissenschaftler treffen, um über die Fabrik von morgen und die Chancen der Digitalisierung in der Produktion zu diskutieren.

Anmeldung zum Fachkongress: Ricarda Herrmann, Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH, Tel: +49 (0) 8191/125-872, ricarda.herrmann@sv-veranstaltungen.de, Online-Anmeldung.

Akkreditierung und Bildmaterial: Christiane Siemann, Pressereferentin "Produktion", Tel.: 08041/ 79 46 077, Mobil: 0151/ 20 70 57 73, Mail: csiemann@t-online.de