Was den Kongress Die Fabrik des Jahres/GEO auszeichnet

Wie die besten Werke Deutschlands und Europas ihre Produktivität hochfahren, berichten die Sieger des traditionsreichsten und härtesten Benchmark-Wettbewerbs Die Fabrik des Jahres/GEO beim gleichnamigen Kongress, der gewöhnlich im März stattfindet. Auf besonderes Interesse bei Werkleitern und Geschäftsführern stoßen dabei insbesondere die Vorträge des Gesamtsiegers der Fabrik des Jahres und des Preisträgers des Awards Global Excellence in Operations.

Weitere Höhepunkte des führenden Produktioner-Treffens sind die Preisverleihung an die sieben Sieger des Wettbewerbs Die Fabrik des Jahres/GEO am Abend des ersten Kongresstages sowie die Keynotes, von denen traditionell eine von Professor Günter Schuh, geschäftsführender Direktor des Werkzeugmaschinenlabors der RWTH Aachen, gehalten wird. Am zweiten Tag des Kongresses werden zwei Siegerwerke vor Ort besucht. Teilnehmer können sich in den Fabriken ein Bild von den angewendeten Lean-Production- und Industrie 4.0-Ansätzen machen.

Zudem stehen die Leiter der Siegerwerke für vertiefende Gespräche im Rahmen des Formats „Sieger intensiv“ während des Kongresses zur Verfügung. Zusätzlich findet am Vortag des Kongresses ein Workshop zum Thema „Fabrik des Zukunft” statt.

Wie freuen uns über Ihre Teilnahme am führenden Produktioner-Kongress Die Fabrik des Jahres /GEO.

 

Fabrik des Jahres Wettbewerb
Veranstaltungen, Fabrik des Jahres,Sieger,Wettbewerb,Benchmark,Industrie 4.0,Programm

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info