Immer schön Lean: Das Familienunternehmen Kärcher gilt heute als der weltweit führende Anbieter von effizienten, ressourcenschonenden Reinigungssystemen, wie beispielsweise die batteriebetriebene Aufsitz-Kehrmaschine KM 85/50 R. Das neue Einsteigermodell von Kärcher bei den Aufsitz-Kehrmaschinen ist eine Alternative für Anwender, die ein sehr kompaktes und wendiges Gerät benötigen und dabei auf Komfort und schnellen Arbeitsfortschritt nicht verzichten möchten. Wichtig für den professionellen Einsatz: Die Flächenleistung pro Stunde ist etwa 30 Prozent höher als bei einer handgeführten Kehrmaschine mit gleicher Arbeitsbreite.

Immer schön Lean: Das Familienunternehmen Kärcher gilt heute als der weltweit führende Anbieter von effizienten, ressourcenschonenden Reinigungssystemen, wie beispielsweise die batteriebetriebene Aufsitz-Kehrmaschine KM 85/50 R. Das neue Einsteigermodell von Kärcher bei den Aufsitz-Kehrmaschinen ist eine Alternative für Anwender, die ein sehr kompaktes und wendiges Gerät benötigen und dabei auf Komfort und schnellen Arbeitsfortschritt nicht verzichten möchten. Wichtig für den professionellen Einsatz: Die Flächenleistung pro Stunde ist etwa 30 Prozent höher als bei einer handgeführten Kehrmaschine mit gleicher Arbeitsbreite. – Bild: Kärcher

Kärcher Reinigungsgeräte vereinen Funktionalität, Benutzerfreundlichkeit und anspruchsvolle Optik. Innovation und das Streben nach der besseren Lösung zeichnen das Unternehmen aus. „Die Teilnehmer werden einen Einblick in das Kärcher Productivity System erhalten, was Lean bei Kärcher bedeutet und wie die Kärcher Lean Academy und die weltweit eingeführten Lernfabriken dazu beitragen“, sagt TOP-Best-Practice-Referent Jens Heger, Manager Manufacturing Process Improvement beim Gastgeber Kärcher. „Während der Besichtigung der Kärcher Lean Academy freuen wir uns auf anregende Diskussionen und spannende Gespräche“, so Heger weiter zur TOP-Best-Practice-Veranstaltung ‘Lean Production durch Lernfabriken unterstützen’ am 30. Oktober 2018 in der Kärcher Lean Academy in Schwaikheim.

Zu den zentralen Themen an diesem Tag zählen der Mindset der Mitarbeiter als zentrale Voraussetzung des Erfolgs von Lean Production, Logistik und Verwaltung, die Bedeutung der Lean Academies weltweit zur Schulung der Mitarbeiter sowie Lean Consulting für die Steuerung von Verbesserungsprojekten auf Wertstrombasis. Die TOP-Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Werkleiter, Produktionsleiter, Lean-Manager, Mitarbeiter in Produktion, Logistik und Verwaltung sowie an Change-Manager.

‚Experimentelles Lernen’ als Erfolgsfaktor

In der Lean Academy verbindet Kärcher Theorie und praktische Umsetzung in einer realitätsnahen Produktionsumgebung. Durch experimentelles Lernen wird nicht nur Wissen vermittelt, sondern es werden auch systematische Zusammenhänge aufgezeigt und Verständnis für Lean Prinzipien geschaffen. „So vermitteln wir zielgruppenorientiertes Know-how zur Reduzierung von Durchlaufzeiten“, berichtet Referent Heger. „Das ‚Experimentelle Lernen’ - bestehend aus Theorie, Simulation, Umsetzung und Erleben - ist unser Erfolgsfaktor.“ Mittels Präsentationen und Diskussionsrunden erfolgt so die stufenweise theoretische Erarbeitung der Lean-Prinzipien durch Sie selbst.
„Um die Theorie zu vertiefen, vermitteln wir den Teilnehmern auf praktische Weise in verschiedenen Simulationen, wie sich Probleme systematisch lösen lassen. In mehreren Simulationsrunden setzen wir die erarbeiteten Maßnahmen praktisch um“, sagt Jens Heger. Hierbei können Sie ihre Kenntnisse über Methoden wie TPM, Kanban, Poka Yoke, SMED, Milkrun, Cardboard Engineering, Line Balancing und viele Weitere vertiefen. Durch die kontinuierliche Verbesserung der Produktionskennzahlen, der Produktionsumgebung und der Produktionsbedingungen erleben Sie die Wirksamkeit der eingesetzten Prinzipien und Methoden. Auch aktuelle Themen zu Industrie 4.0 werden auf der TOP-Best-Practice-Veranstaltung ‘Lean Production durch Lernfabriken unterstützen’ in der Lean Academy abgebildet und Ihnen vermittelt.

„Lean Production ist nach wie vor brandaktuell“, erläutert Kärcher-Manager Heger. Durch die zahlreichen Möglichkeiten der Prozessgestaltung und Verbesserung durch neue Technologien ist es wichtig, einfache und klare Strukturen, Regeln und Standards aufzusetzen. „Unternehmen, die bereits die Lean-Philosophie verinnerlicht haben, wird es leichter fallen, verschwendungsfreie Prozesse sinnvoller und effizienter zu digitalisieren und somit die Kundenorientierung noch weiter zu stärken“, so Heger weiter.

ALLES AUF EINEN BLICK

Titel: Lean Production durch Lernfabriken unterstützen

Gastgeber: Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

Ort: Kärcher Lean Academy in Schwaikheim

Termine: 30.10.2018

Teilnahmegebühr: € 390,-

Schwerpunkte:

- Kärcher verknüpft in seiner Lean Academy Theorie und Praxis

- Die Teilnehmer erarbeiten selbständig Lösungen, die sich in der Praxis anwenden lassen

- Aktuelle Themen wie Industrie 4.0 werden vermittelt

Melden Sie sich jetzt an – die Teilnehmerzahl ist begrenzt!