bosch,rexroth

Die Energieeffizienz ist bei der Robert Bosch GmbH ein wichtiges Thema. Am Standort Stuttgart-Feuerbach zeigen Experten in einer TOP-Veranstaltung, wie dies in der Praxis umgesetzt wird. Bild: Bosch Rexroth GmbH

‚Wir. Machen. Zukunft‘ – dieses Leitbild hat sich das Bosch-Werk Feuerbach auf die Fahnen geschrieben. Ein Aspekt davon ist die Energieeffizienz. Dank eines Energiemanagementsystems (EnMS) konnte der älteste und größte Standort der Robert Bosch GmbH seinen Energieverbrauch um 50 % reduzieren. Unter anderem lässt sich die Energieversorgung des Maschinenparks laufend überprüfen und optimieren.

Die Reinigungsanlagen der Dieselspritzpumpen-Fertigung werden mit vorgewärmtem Wasser befüllt, was die Stillstandszeit um eine Stunde verkürzt. Auch Re-Use und Re-Manufacturing von Maschinen leistet einen wichtigen Beitrag zur Ressourceneffizienz. Seit dem Jahr 2008 hat ein Re-Use-Team die Aufgabe, alle Maschinen weiterzuverwenden und weiterzuverwerten, die im Geschäftsfeld Dieselsysteme nicht mehr benötigt werden.

Praxis erleben

Kommen Sie am 30.5. nach Stuttgart zur TOP-Veranstaltung ‚Wettbewerbsvorteil durch energieeffiziente Fertigung und Nachhaltigkeit‘ und erleben Sie in einem Fertigungsrundgang das EnMS des Feuerbacher Werks in der Praxis: Im hochmodernen Ver- und Entsorgungszentrum werden alle anfallenden Industrieabwässer gereinigt, Betriebsstoffe und Chemikalien unter strengsten Sicherheitsbestimmungen gelagert und umgeschlagen sowie Abfallstoffe gesammelt und aufbereitet.

Mitten in der Fertigung befindet sich der Energieleitstand – das Zentrum des EnMS. Dieser dient nicht nur der Visualisierung aktueller Projekte, sondern auch als Review-Point mit der Werkleitung. Die schlanke und ressourcenschonende Produktion einer Diesel-Einspritzpumpe entlang des Wertstroms mit praktischen Beispielen stellt eine weitere Station des Rundgangs dar. Zum Abschluss durchlaufen Sie die Energieerlebniswelt, eine neue Art der Mitarbeiterschulung. Referenten sind Ralph Flaig, Technical Functions, Karsten Müller, Technische Werkleitung, und Ralf Münter, CO2-Koordinator.

Kommen Sie zum TOP-Seminar zu Bosch Rexroth!

Erfahren Sie am Dienstag, den 30. Mai 2017 oder am 9. November bei der Bosch Rexroth GmbH, Stuttgart-Feuerbach, wie Energiemanagement mit System funktioniert - bei ganzheitlicher Betrachtung des Wertstroms.

Erleben Sie das Energiemanagementsystem EnMS live in der Praxis, mit dessen Hilfe der Energieverbrauch im Feuerbacher Werk seit 2007 um 50 Prozent reduziert wurde.

Weitere Informationen und Anmeldung hier.

TOP-Seminare - Lust auf mehr?

Sie wollen die TOP-Veranstaltungen möglichst umfassend nutzen? Am besten geht das mit der TOP-Best-Practice-Card. Sie gilt für das laufende Kalenderjahr für alle Beschäftigten eines Unternehmen oder Standorts und ist nicht auf einzelne Mitarbeiter begrenzt. Pro Veranstaltung können bis zu drei Mitarbeiter teilnehmen. Preis: 4900 Euro (limitiertes Angebot).

Warum lohnt sich das? Wenn mehr als zehn Mitarbeiter eines Unternehmens mit mehr als 500 Beschäftigten pro Jahr an TOP-Best-Practice-Veranstaltungen teilnehmen, hat sich der Jahrespreis bereits amortisiert. Zudem reduzieren Sie Ihren Verwaltungsaufwand, da Sie nur eine Rechnung pro Jahr erhalten.

Wo gibt’s die? Bestellen Sie Ihre TOP-Practice-Card per E-Mail an brigitte.buffler@mi-verlag.de

Alle TOP-Seminare finden Sie hier.