Gestamp Griewe, TOP-Programm, Seminar, Weiterbildung, Industrie, Automobilzulieferer, schlanke Produktion, Ideenmanagement

Gestamp Griwe hat einen sehr systematischen kontinuierlichen Verbesserungsprozess implementiert, der mit hoher Disziplin Ziele setzt und die Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen verfolgtfe. Bild: Gestamp Griewe

Im Jahr 2004 befand sich Gestamp, Produzent von Fahrzeug-, Achs- und Sicherheitskomponenten in einer wirtschaftlichen Krise, die laut dem Unternehmen auf einem negativen Trend bei Qualität, Effizienz, Kosten und Mitarbeitermotivation basierte. Dank eines radikalen Wandels zum schlanken Unternehmen entwickelte sich Griwe zu einem Vorzeigeunternehmen im gesamten Gestamp-Konzern und auch zu den Wettbewebern.

Dieser Wandel wurde möglich durch eine Bewusstseinsveränderung der Belegschaft, welche durch kontinuierliche Tranings erreicht wurde. Der Lohn für die Mühe: der Kategoriesieg beim Wettbewerb ‚Fabrik des Jahres‘ für ‚Hervorragende Teilefertigung‘ und 2011 der Top-Innovationspreis als bestes Gastgeberunternehmen für herausragende Innovationsstärke sowie weitere Auszeichnungen.

Nach PDCA-Zyklus arbeiten

Die Zukunftswerkstatt als ein Baustein des Innovationsmanagements bildet den Kern der Kaizen-Aktivitäten bei Gestamp. In dieser werden unter anderem prozessorientiere Methoden wie etwa die Wertstromanalyse betrieben. Alle Daten und Fakten werden in einem Informationszentrum sowie an Team- und Bereichsboards in der Fertigung visualisiert. Dabei arbeitet man konsequent nach dem PDCA-Zyklus (Plan-Do-Check-Act), kombiniert mit Standardisierung, Visualisierung und umfangreichen Trainings. Weitere Erfolgsfaktoren bilden ein durchgängiges Zielvereinbarungs- sowie ein angepasstes Entlohnungssystem.

Vom einstigen Hersteller solider Stanz-, Zieh- und Pressteile hat sich die GRIWE-Gruppe damit in nur wenigen Jahren zu einem der fortschrittlichsten Automobilzulieferanten entwickelt.

Lernen Sie aus dieser Erfolgsgeschichte und kommen Sie am 22. 6 oder 28. 9. 2017 zur Gestamp Griwe Westerburg GmbH, wo Sie erfahren, wie es gelingt „Zur schlanken Produktion in Hochgeschwindigkeit“ zu gelangen. Referent ist Werkleiter Dr. Frank Werner.

Kommen Sie zum TOP-Seminar zur Gestamp Griwe Westerburg GmbH!

Erfahren Sie am 22. Juni oder am 28. September 2017 bei der Gestamp Griwe GmbH in Westerburg, im exklusiven Kreis mit maximal 15 Teilnehmern, wie Sie effizient zur schlanken Produktion kommen und damit erfolgreicher als der Wettbewerb werden.

Weitere Informationen und Anmeldung hier

TOP-Seminare - Lust auf mehr?

Sie wollen die TOP-Veranstaltungen möglichst umfassend nutzen? Am besten geht das mit der TOP-Best-Practice-Card. Sie gilt für das laufende Kalenderjahr für alle Beschäftigten eines Unternehmen oder Standorts und ist nicht auf einzelne Mitarbeiter begrenzt. Pro Veranstaltung können bis zu drei Mitarbeiter teilnehmen. Preis: 4900 Euro (limitiertes Angebot).

Warum lohnt sich das? Wenn mehr als zehn Mitarbeiter eines Unternehmens mit mehr als 500 Beschäftigten pro Jahr an TOP-Best-Practice-Veranstaltungen teilnehmen, hat sich der Jahrespreis bereits amortisiert. Zudem reduzieren Sie Ihren Verwaltungsaufwand, da Sie nur eine Rechnung pro Jahr erhalten.

Wo gibt’s die? Bestellen Sie Ihre TOP-Practice-Card per E-Mail an brigitte.buffler@mi-verlag.de

Alle TOP-Seminare finden Sie hier