Michael Theurer

Michael Theurer ist unter anderem Landesvorsitzender der FDP Baden-Württemberg und Spitzenkandidat zur Bundestagswahl. - Bild: FDP

"Gerade in einer Zeit der Veränderung müssen wir die Innovationskräfte der Marktwirtschaft nutzen, die auf die Ideen der vielen Unternehmer und mehr Freiraum setzt. Daher: Schauen wir nicht länger zu! Sorgen wir für eine Gesellschaft, in der wieder jeder seine Ziele durch eigene Leistung erreichen kann.

Wir wollen Bürokratie abbauen, damit sich junge Unternehmen auf ihr Geschäft konzentrieren können, statt auf Formulare. Wir wollen deshalb in den ersten drei Jahren nach Gründung den Freibetrag bei der Gewerbesteuer verdoppeln, Crowdfunding stärken und den Grundsatz der IST-Besteuerung bei der Umsatzsteuer durchsetzen.

Protektionismus vs. Freihandelsabkommen

Wir Freie Demokraten wollen die Chancen des Freihandels nutzen. Wachsende Tendenzen des Protektionismus lehnen wir ab. Freihandel liegt im Interesse Deutschlands als wirtschaftlich verflochtenes Exportland. Ein Ausverkauf von Verbraucher- und Umweltstandards ist nicht zu befürchten. In dieser Hinsicht ist auch TTIP die Chance, die strategische Partnerschaft mit den USA zu stärken und ein Vorbild zu setzen für die weitere Liberalisierung der weltweiten Handels und Investitionsströme bei gleichzeitiger Aufrechthaltung hoher Umwelt-, Verbraucherschutz- und Sozialstandards.

Freihandelsabkommen können den rechtlichen Rahmen festlegen, um diese hohen Nachhaltigkeitsstandards zur Grundlage unseres Handels zu machen. Deutschland ist die exportstärkste und gleichzeitig aber auch exportabhängigste Volkswirtschaft weltweit und braucht den auf Rechtsgrundlagen beruhenden freien Handel. Die Angst vor Freihandel muss daher Optimismus und der Hoffnung auf Fortschritt und Frieden weichen.

FDP plant Digitalisierungsoffensive

Wir Freie Demokraten setzen uns für eine Digitalisierungsoffensive ein. Damit wollen wir unter Anderem den Verkehr hierzulande mit mehr Digitalisierung wieder auf die Überholspur bringen. Ob auf der Straße, Schiene, über Wasser oder in der Luft - überall bieten sich durch intelligente Verkehrssysteme und Mobilität 4.0 mit vollautomatisiertem und autonomem Fahren große Chancen: Innovative neue Entwicklungen im Verkehrswesen dürfen durch bestehende Monopolregelungen nicht behindert werden.

Wir Freie Demokraten sehen autonomes Fahren als Chance für selbstbestimmte Mobilität und gesellschaftliche Teilhabe für diejenigen, deren Mobilität derzeit eingeschränkt ist. Wir halten zivilrechtliche Haftungsfragen rund um das autonome Fahren für geklärt, sehen jedoch Klärungsbedarf im Strafrecht. Autonomes Fliegen kann bereits durch den Einsatz von Drohnen umgesetzt werden, auch dieses Innovationsfeld bietet Möglichkeiten für Industrie und die Versorgung des ländlichen Raums."

Das sind die industriepolitischen Konzepte der Parteien

'Produktion' fragte nach, wie die industriepolitischen Konzepte der verschiedenen Parteien aussehen. Diese unterscheiden sich teils deutlich. Lesen Sie hier was CDU/CSU, SPD, Grüne, Die Linke und FDP planen. Die AFD hat trotz mehrmaliger Nachfrage nicht an unserer Umfrage teilgenommen.