Autoreifen-Test: Continental überzeugt mit Sommerreifen 1

Der deutsche Automobilzulieferer Continental konnte beim Autoreifen-Test den Auto Club Europa überzeugen: Der Sommerreifen ContiPremiumContact 5 schloss den Test als sehr empfehlenswert ab.

Der Auto Club Europa (ACE) testete sechzehn Sommerreifenmodelle der Größe 195/65 R 15 europäischer, asiatischer und amerikanischer Hersteller. Neben den Fahreigenschaften auf nasser und trockener Strecke prüften die Fachleute des ACE auch die für die Teststreifen angegebenen Werte des EU-Reifenlabels. Dieses informiert über den Rollwiderstand, die Bremseigenschaften und die Geräuschabstrahlung. Der Test belegte, dass die Auszeichnungen auf den Reifen nicht immer den Leistungseigenschaften entsprechen.

Der neue ContiPremiumContact 5 Sommerreifen hat den ersten Sommerreifen-Test der Saison mit Bravour abgeschlossen – und das vor der offiziellen Premiere auf der Automobilmesse in Genf: Zum Sieg verhalfen ihm die ausgewogenen und sicheren Fahreigenschaften. Mit den Continental-Reifen bestückt kam der Testwagen auf nasser Fahrbahn nach 62,8 Metern zum Stillstand. Auch das Handling auf Nässe brachte Spitzenwerte. Auf trockener Fahrbahn benötigten die Continental-Reifen den kürzesten Bremsweg aller getesteten Reifen.

Das Bremsen auf nasser Fahrbahn belegte zudem, dass von der Montage von Billigreifen abzuraten ist. Die Reifen asiatischer Hersteller brachten im Test massive Sicherheitseinbußen mit sich. Die Redaktion des Magazins Lenkrad beschrieb das Ausmaß eines Billigreifens wie von Rotalla wie folgt: “Mit einer Restgeschwindigkeit von 49,3 km/h würde ein solchermaßen bereifter Testwagen in das Heck des längst stehenden “Conti-Wagens” krachen.” Offensichtlich sei dem Hersteller das Geheimnis der Auflösung des Zielkonfliktes zwischen Nasshaftung und Rollwiderstandsabsenkung bisher verborgen blieben.

Rund 400 Euro kostet ein Satz der ContiPremiumContact 5 Reifen – ohne Montage. Das ist viel Geld. Doch der ACE-Test zeigte, dass man nicht am falschen Ende sparen sollte. Ein halb so teures Produkt kann niemals so gut sein wie ein Markenartikel. Der teuerste Reifen des Tests war der ContiPremiumContact 5, der den Test auch als Sieger abschloss. Der billigste Reifen, der Rotalla F 108, landete hingegen auf dem letzten Platz.

Doch auch bei Markenreifen lässt sich sparen: Unabhängige Preisvergleichs-Portale bieten eine kostenlose Übersicht aller passender Reifen inklusive relevanter Produktinformationen. Erst Ende letzten Jahres ist ein neues Reifenvergleichsportal Reifen2GO gestartet. Es reiht sich ein in die lange Liste bestehender Reifenshops wie tirendo und A.T.U.

Der neue ContiPremiumContact 5 von Continental ist im Internet zu den unterschiedlichsten Preisen zu finden. Die Preise variieren zwischen 300 und 400 Euro. Die hohen Kosten sollten nicht vom Kauf abschrecken. Der Allroundreifen kombiniert Sicherheit und Komfort. Er ist nicht ohne Grund vom Auto Club Europa als sehr empfehlenswert ausgezeichnet worden.

Bild: ace-online.de