Dank einer Konstruktion des Kennzeichnungsunternehmens Bluhm Systeme können bei Herlitz Schulhefte in rasantem Tempo etikettiert werden. Möglich machen es sechs Alpha-Etikettenspender, die in einer Etikettieranlage integriert sind.

“Heute drucken wir 600 Schulhefte pro Minute, versehen sie mit einem Umschlag, binden und stapeln sie”, erklärt Rigobert Schneider, Fertigungsleiter bei Herlitz: “Die Produkte unserer Zulieferer müssen das rasante Tempo unsere Maschinen mithalten.” Das gilt natürlich auch für die Etikettierung der Schulhefte.

Herlitz setzt auf eine Konstruktion von Bluhm Systeme: Sechs leicht modifizierte Alpha-Etikettenspender wurden kaskadiert, also treppenartig, auf eine Traverse über die Heftdeckel montiert. Die Alpha-Geräte können dank unterschiedlich langer Spenderzungen mehrere Hefte gleichzeitig erreichen und so rasend schnell etikettieren.
 

Nur ein Signal setzt alle Etikettenspender in Aktion

 
in einziges Signal der übergeordneten Maschinensteuerung reicht aus, um alle Etikettenspender in Aktion zu setzen. “Bei jedem Etikettenspender können wir am Controller eine individuelle Verzögerungszeit einstellen”, so Rigobert Schneider. “Damit können wir letztlich die Positionen ganz genau bestimmen, an denen die einzelnen Etiketten aufgebracht werden.” Insgesamt lassen sich 30 Parameter-Sets an der Steuereinheit einstellen.

Hier erfahren Sie mehr über Kennzeichnungslösungen in der Papierindustrie!

Bluhm Systeme/Guido Kruschke