Mitglieder des Channel-Netzwerks und Systemhaus-Verbunds comTeam können die Basisvariante der Preisvergleichs- und Bestellsoftware TradersGuide kostenlos nutzen.

ITK-Fachhändler und Systemhäuser sollen von Verfügbarkeiten in Echtzeit, optimierter Artikelsuche und individuellen Einkaufspreisen profitieren. Die neue Software Version „TradersGuide2.0 – powered by cop“ wurde den comTeam Mitglieder erstmals auf der diesjährigen CeBIT präsentiert. Im Gegensatz zur ersten Variante wurde die Nachfolgerversion in Kooperation mit cop software + service erarbeitet.

Die Warenbeschaffung stellt in der IT- Branche eine gleichermaßen mühsame Herausforderung dar wie in anderen Wirtschaftssektoren. Der Einkauf von Haustechnik, Telekommunikation, Informationstechnologie, Multimedia und vieles mehr muss möglichst günstig und effizient gestaltet werden, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Der eigentliche Einkauf ist dabei oft nicht das größte Problem. Schwierigkeiten machen in der Regel die Recherche nach geeigneten Lieferanten sowie der Preis- und Leistungsvergleich.

Businessportale, wie die unter productpilot.com auffindbare Plattform der Messe Frankfurt, erleichtern es Einkäufern mit einem gut sortierten Großhändler- und Lieferanten-Verzeichnis passende Kontakte zu finden. Derartige Portale haben den Vorteil, dass Betriebe aus einem umfangreichen Arrangement an professionellen Ausstellern wählen können und die Lieferanten nach Branche kategorisiert sind. Für die Recherche nach neuen Kooperationspartnern auf nationaler und internationaler Ebene sind diese Business-Portale prädestiniert.

IT-Betriebe und Systemhäuser, die keine Zeit für die eigenständige Suche von Distributoren und Herstellern haben und stattdessen die Vorzüge von Einkaufsgemeinschaften anstreben, können auf Leistungen von Netzwerken wie comTeam zurückgreifen. Der Verbund aus zahlreichen Systemhäusern bietet unter anderem produzierenden Betrieben individuelle IT-Lösungen.

Software basiert auf Erfahrungswerten

Nachdem Hermann Mertens und Arnd Villwock, Geschäftsleitung cop software + services gemeinsam mit comTeam Geschäftsführer Sven Glatter auf der diesjährigen CeBIT die Vereinbarungen zur Kooperation unterzeichneten, fiel der Startschuss für eine intensive Entwicklung des TradersGuide. Während die Vorgängerversion der Software noch eigenständig vom IT-Unternehmen comTeam entwickelt wurde, konnte die neueste Systemlösung basierend auf dem cop agent vorangebracht werden.

Die intelligente Beschaffungslösung von cop software + services ist seit vielen Jahren am Markt etabliert. Sie dient zur Unterstützung sämtlicher einkaufsrelevanter Geschäftsprozesse. Das Angebot erlaubt es beispielsweise schnell Preisrecherchen durchzuführen oder technische Daten anzufragen. Zudem lassen sich Onlineshops oder Warenwirtschaftssysteme komfortabel aktualisieren.

Insgesamt zielt der cop agent darauf ab, das eBusiness vollständig zu vereinfachen und Prozesskosten zu optimieren. Anhand der Zusammenarbeit mit cop software + services und dessen Erfahrungswerten mit dem cop agent konnte der IT-Spezialist comTeam wiederum seine Preisvergleichs- und Bestellsoftware TradersGuide erweitern. Die aktuelle Version ist geprägt von einem vereinfachten Bestellwesen und detaillierteren Artikelvergleichsmöglichkeiten.

Sinnvolle Filterfunktionen wurden hinzugefügt und beim Vergleichen von Produkten werden Versandkosten und Preise einkalkuliert. Sven Glatter zu TradersGuide: “Mit dem neuen TradersGuide2.0 helfen wir unseren Mitgliedern, Abläufe zu verbessern und Zeit und Geld zu sparen. Dank der effizienten Suchfunktion kann jedes Mitglied einfach und schnell für seine individuellen Einkäufe recherchieren”. Arnd Villwock kommentierte: „Wir freuen uns auf den intensiven Austausch mit den Partnern, um in Zukunft den TradersGuide gemeinsam zu gestalten und stetig zu verbessern”.

Mitglieder des Channel-Netzwerks können kostenlos auf die Basisversion des TradersGuide zugreifen. Anbindungen von Onlineshops, ERP-Lösungen oder andere Zusatzleistungen sind gegen Gebühr erhältlich.

pixabay.com_ geralt