Whitepaper: Reifegrade der Produktportfolio-Optimierung

Reifegrade der Produktportfolio-Optimierung

In diesem Whitepaper erfahren Sie, ob und wie sich ein digitalisierter Prozess zur Produktportfolio-Optimierung für Ihr Unternehmen lohnt und in welcher Reifestufe sich Ihre Organisation diesbezüglich gerade befindet.

 

Die volatile Wirtschaftslage und der schnelle technologische Wandel stellen etablierte Industrieunternehmen vor immer neue Herausforderungen. In diesem Umfeld sind historisch gewachsene Produktportfolios einerseits Alleinstellungsmerkmal auf umkämpften Märkten, andererseits wird die damit verbundene Komplexität für viele Unternehmen schnell zum Kostennachteil.

Weil das angebotene Produktportfolio alle Unternehmensprozesse maßgeblich prägt, ist ein aufgeräumtes Portfolio die Voraussetzung für eine schlanke, effiziente und wettbewerbsfähige Organisation. Doch das ist leichter gesagt als getan.

Die Produktportfolio-Qualität hängt stark davon ab, wie gut ein Unternehmen die damit verbundene Komplexität analytisch durchdringt, geeignete Bereinigungs- und Standardisierungsmaßnahmen umsetzt und den Erfolg dieser Maßnahmen überwachen kann. Die dafür notwendigen Prozesse lassen sich durch Digitalisierung extrem beschleunigen, präzisieren und skalieren.

Mit diesem Whitepaper stellen Sie fest, in welchem Reifegrad sich Ihr Unternehmen in Sachen Produktportfolio-Optimierung aktuell befindet und welche Schritte Ihre Organisation noch vom angestrebten Reifegrad trennen.

logo-pro

Vielen Dank, dass Sie produktion.de besuchen!
… aber mit aktiviertem Adblocker können Sie unsere Inhalte nicht mehr sehen.

Registrieren Sie sich jetzt als Freemium-Mitglied, wenn Sie Ihren Adblocker aktiviert lassen möchten. Alternativ deaktivieren Sie diesen bitte für produktion.de und laden Sie die Seite neu.