Firmensitz in Bergisch Gladbach.

Firmensitz der Indus Holding in Bergisch Gladbach. (Bild: Catrin Moritz)

Ukraine-Krieg: Alle wichtigen Informationen für die Industrie

Flaggen von der Ukraine und Russland
(Bild: jd-photodesign - stock.adobe.com)

Der Ukraine-Krieg hat die Welt verändert und hat auch Auswirkungen auf die deutsche Industrie und Wirtschaft. Hier finden Sie weitere Informationen:

 

In den Bereichen Fahrzeugtechnik und Metalltechnik seien Vorräte und Forderungen aus direktem Russland- und Ukraine-Geschäft wertberichtigt worden, teilte das SDax-Unternehmen am Mittwoch mit. Unter dem Strich blieb daher im ersten Quartal mit 4,6 Millionen Euro deutlich weniger hängen als die 12,1 Millionen vor einem Jahr.

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sank um gut 17 Prozent auf 20,7 Millionen Euro gefallen. Der Konzernumsatz legte hingegen um gut elf Prozent auf fast 445 Millionen Euro zu. "Seit Beginn des Russland-Ukraine-Krieges sind die operativen Herausforderungen für unsere Gruppe noch einmal gewachsen“, sagte Indus-Chef Johannes Schmidt laut Mittelung.

Bis auf die Unternehmen der Fahrzeugtechnik hätten aber alle Segmente ihr operatives Ergebnis im Vergleich zum letzten Jahr zumindest gehalten. Die Jahresziele bestätigte das Unternehmen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa