Artur Fischer ist tot. -

Artur Fischer ist tot. - (Bild: Fischer)

Wie das Unternehmen mitteilte, starb Artur Fischer am 27. Januar, im Alter von 96 Jahren im Kreise seiner Familie.

Prof. Artur Fischer hatte das Unternehmen 1948 gegründet und sehr erfolgreich aufgebaut. 1980 gab er die Verantwortung für das Familienunternehmen an seinen Sohn Prof. E.h. Klaus Fischer weiter. Er schenkte seinem Sohn damit bereits im Alter von 29 Jahren das Vertrauen. Prof. Artur Fischer widmete sich danach seiner Leidenschaft als Erfinder und entwickelte viele neue Produkte für das Unternehmen.

Seiner Heimat war Prof. Artur Fischer immer treu geblieben und verbunden. Er hatte sich zeitlebens über die unternehmerischen Belange hinaus für das Gemeinwohl und die Förderung junger Erfinder engagiert. Zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen unterstreichen sein Lebenswerk eindrucksvoll.

Die Beerdigung fand am Freitag Vormittag auf dem Friedhof in Tumlingen im engsten Familienkreis statt. Die Unternehmensgruppe fischer trauert und gedenkt Prof. Artur Fischer mit Respekt und Dankbarkeit.

Artur Fischer erfand nicht nur den weltbekannten Dübel sondern auch Stahlanker, Bohrgeräte und zementgebundene Befestigungen. Insgesamt zeichnete er für mehr als 1100 Patente und Gebrauchsmusteranmeldungen verantwortliche.

 

Fischer

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?