Lackiererei des BMW-Werks München

Lackiererei des BMW-Werks München. - Bild: BMW

Besonders hart trifft es demnach wohl die Zulieferer: Hier sind 55.000 bedroht. Aber auch Tausende Jobs bei den großen Autobauern seien in Gefahr.

„Die Hersteller müssen in den kommenden fünf bis zehn Jahren ihre Fertigung zunehmend auf Elektrofahrzeuge umstellen. Denn sie müssen die staatlichen Vorgaben, beispielsweise zu Emissionen, in den globalen Leitmärkten EU und China erfüllen“, sagt Studienautor Oliver Falck.

Und die deutsche Autoindustrie ist darüber hinaus wegen der Elektromobilität längst nicht mehr unangreifbar. Neulinge wie Tesla bringen BMW, Mercedes, Audi & Co. in die Bredouille. Zudem rüstet auch die chinesische Automobilindustrie auf.

„Die Karten in der automobilen Wertschöpfung werden weltweit neu gemischt. Die bayerische Autoindustrie kann ihre führende Stellung nur dann verteidigen, wenn Firmen, Forschungsinstitute und Politik an einem Strang ziehen“, wird BIHK-Hauptgeschäfts­führer Manfred Gößl in der BILD zitiert.

E-Autos: Das sind die wichtigsten Absatzmärkte

Bild: Pixabay

Die weltweite Nachfrage nach E-Autos ist 2018 um 2,1 Millionen Einheiten gestiegen im Vergleich zum Vorjahr. In Deutschland bleibt die Nachfrage jedoch weiterhin unterdurchschnittlich. Welche Absatzmärkte am wichtigsten sind zeigt dieses Ranking.

Wo Deutschland Gas geben muss

Stichwort autonomes fahren. Laut ifo-Institut droht Gefahr, dass US-Unternehmen eine dominante Marktstellung erreichen. Schon heute seien amerikanische Chiphersteller Vorreiter auf diesem Feld. Gleichwohl bestehe noch die Chance für deutsche Unternehmen aufzuholen.

„Wir empfehlen, die Material- und Batterieforschung zu fördern“, sagt Falck. Den Beschäftigten müsse mit Qualifizierung beim Strukturwandel geholfen werden. Nur so sei es möglich, dass Arbeitsplätze hierzulande nicht verloren gehen. Subventionen für die Batteriefertigung dagegen lehnt das Institut ab. In diesem Bereich gebe es nur nämlich nur wenige Arbeitsplätze.

Mobilität der Zukunft und der deutsche Maschinenbau

Mehr Informationen, Expertenwissen und die neuesten Trends erfahren Sie in der Fokus-Konferenz „Mobilität“ auf dem 11. Deutschen Maschinenbau-Gipfel am 15. und 16. Oktober 2019 in Berlin: Antriebe, Power-to-X, Batterieproduktion, Letzte Meile, Städtische Infrastruktur, Logistik/Verkehr, Luftfahrt, Hyper-Loop und vieles mehr.

JETZT INFORMIEREN: www.maschinenbau-gipfel.de