Blackbird Robotersysteme China

Blackbird Robotersysteme expandiert in China. - Bild: Blackbird Robotersysteme

| von Gabriel Pankow

"Wir sind sehr angetan von den wachsenden Stückzahlen in diesem Segment", kommentiert Derek Wang, General Manager von Blackbird Robotics in Shanghai, die Entwicklung. Und er ergänzt: "Gerade für Batteriehersteller sind die Flexibilität, die hohe Dynamik ebenso wie die frei-programmierbare Oszillation der Systeme wohl vorrangig kaufentscheidend gewesen." Systemintegratoren und andere Industriekunden haben sich demnach in den letzten Monaten besonders für 3D-Laser-Schweißlösungen interessiert.

Wie das Unternehmen mitteilte, stoßen auf dem asiatischen Markt das 2D-Scan-System intelliSCAN FT und die ScanControlUnit – zur Steuerung und Synchronisation zwischen Scan-Kopf und Roboter – auf "größtes Interesse". Besonderheit der aus intelliWELD Scan-Köpfen und der ScanControlUnit bestehenden Systeme sei die hohe Leistung im sogenannten ‚On-The-Fly‘-Einsatz und die Option zur Nutzung variabler Laser-Spotdurchmesser ebenso wie die optional verfügbare dynamische Naht- und Kantenverfolgung.

Die Systemlösungen von Blackbird bieten darüber hinaus Steuerungsschnittstellen für alle führenden Robotersysteme wie beispielsweise Kuka, ABB, Fanuc, Yaskawa und Comau.

Mit Material von Blackbird Robotersysteme

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?