Kein Bild vorhanden

LONDON (DJ/gk). Die britische GKN plc übernimmt das deutsche Engineering-Unternehmen Stromag Holding aus Unna für 146 Mio britische Pfund. Wie der Komponentenanbieter für die Luftfahrt- und Autobranche aus Redditch am Montag mitteilte, wurde eine entsprechende Einigung mit den Stromag-Eignern geschlossen. GKN werde zudem die Schulden des Partners der mechanischen Antriebstechnik im Volumen von 28 Mio GBP zurückzahlen.

Die im Jahr 1932 gegründete Stromag Holding GmbH ist unter anderem Zulieferer für schaltbare Kupplungen und Bremsen, Industriescheibenbremsen, Kupplungen und Getriebe-Nockenendschalter. Im Jahr 2010 erzielte das Privatunternehmen einen Gewinn von 9 Mio Pfund vor Steuern. Der Umsatz lag bei 99 Mio Pfund. GKN erzielte 2010 mit rund 5,4 Mrd Pfund Umsätzen einen Vorsteuergewinn von 363 Mio Euro.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?