Die MTU-Zentrale in München.

Die MTU-Zentrale in München. - Bild: MTU

| von Gabriel Pankow

Nachdem MTU-Chef Reiner Winkler seine Jahresziele zweimal angehoben hatte, übertraf der Konzern nun auch diese Prognosen. Die Aktionäre können sich nun auf eine von 2,30 auf 2,85 Euro erhöhte Dividende freuen, wie das MDax-Unternehmen in München mitteilte. Analysten hatten bei Ergebnissen und Dividende mit geringeren Steigerungen gerechnet.

Im abgelaufenen Jahr steigerte MTU den Umsatz um 17 Prozent auf fast 4,6 Milliarden Euro. Der operative Gewinn (bereinigtes Ebit) wuchs ebenfalls um 17 Prozent auf 671 Millionen Euro, der Nettogewinn legte um gut ein Viertel auf 453 Millionen Euro zu.

Für das laufende Jahr peilt die MTU-Führung einen Umsatz von 4,7 Milliarden Euro an. Davon sollen rund 15,5 Prozent als operativer Gewinn beim Konzern hängen bleiben. 2018 waren es 14,7 Prozent. Entsprechend sollen das bereinigte Ebit und der bereinigte Nettogewinn ebenfalls steigen.

Ranking: Die 10 stärksten Traktoren der Welt

Sie strotzen nur so vor Power und arbeiten unermüdlich. Die stärksten Traktoren der Welt bringen alleine jeweils mehr Leistung an den Tag als es 600 Pferde gemeinsam könnten. Wir haben ein Ranking der stärksten Traktoren für Sie zusammengestellt.