Carl Martin Welcker,VDMA
Carl Martin Welcker: "Die zunehmende Abschottung von Märkten wird uns leider immer mehr beschäftigen. Freihandelsabkommen sind gerade für uns Maschinenbauer jedoch unverzichtbar." - Bild: VDMA

Familie

"Meine Familie ist mein Fundament. Meine Frau ist Amerikanerin, aber wir leben in Köln und hier sind auch meine beiden Kinder groß geworden. Ob sie einmal ins Unternehmen einsteigen wollen, das überlasse ich ihnen. Aber auch meine beiden Schwestern haben Kinder und ich hoffe doch, dass die Familie das Unternehmen auch nach mir weiterführen wird."

TTIP

"Die zunehmende Abschottung von Märkten wird uns leider immer mehr beschäftigen. Freihandelsabkommen sind gerade für uns Maschinenbauer jedoch unverzichtbar. Die USA sind für den Maschinenbau der wichtigste Auslandsmarkt und wir sollten weiter am Erfolg von TTIP arbeiten – auch wenn wir dafür einige Kompromisse eingehen müssen. Ceta kann ein gutes Vorbild für die Ausgestaltung sein. Ich glaube nicht, dass TTIP bereits 'tot' ist – ganz im Gegenteil."

Europa

"Als Europäer sind wir privilegiert. Denn Europa bedeutet ein faszinierendes Zusammenkommen von Menschen mit verschiedenen Kulturen in Ländern mit wunderbaren Landschaften. Europa steht zudem für eine grundsätzliche Wertegemeinschaft, hier wurde viel erreicht.

Europa steht jedoch auch vor der Herausforderung, sich selbst durch Regularien und zunehmende Partikularinteresse der Mitgliedsstaaten nicht zu blockieren. Insgesamt sollten wir in Europa die Gemeinsamkeiten stärken und uns nicht von Populisten auseinanderdividieren lassen."