Anspruch, Innovationsführer in der Nutzfahrzeugindustrie zu sein.

Daimler Truck hat den Anspruch, Innovationsführer in der Nutzfahrzeugindustrie zu sein. (Bild: Tobias Arhelger - stock.adobe.com)

Daimler Truck wird neuer Ankeraktionär beim Maschinenbauer Manz. Der Lastwagenhersteller beteilige sich im Zuge einer Kapitalerhöhung in Höhe von rund zehn Prozent des Grundkapitals an dem Unternehmen, teilte Manz mit.

Nach der Freigabe des Deals durch die Behörden werde Daimler Truck die neuen Aktien zu einem Stückpreis von 39,53 Euro erwerben. Mit dem Erlös von 30,6 Millionen Euro will der Maschinenbauer, der etwa Produktionsanlagen für Lithium-Ionen-Batterien herstellt, das weitere Wachstum finanzieren.

Zudem unterzeichneten beide Unternehmen einen Kooperationsvertrag über eine strategische Partnerschaft.

"Die Partnerschaft zwischen Daimler Truck und Manz bildet einen wesentlichen Grundstein unserer Batteriestrategie", sagte Vorstandsmitglied Andreas Gorbach von Daimler Truck. Das Unternehmen habe den Anspruch, Innovationsführer in der Nutzfahrzeugindustrie zu sein. Dafür sei es elementar, über Batteriezellen zu verfügen, die den speziellen Anforderungen in Lastkraftwagen und Bussen gerecht würden.

In einem ersten Schritt soll eine Pilotlinie für die Herstellung von Lithium-Ionen-Batteriezellen sowie die Montage von Batterien am Daimler Truck Standort Mannheim aufgebaut werden.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa