| von Sarah Wieser und Gabriel Pankow
Aktualisiert am: 04. Mai. 2021

Es ist kein Geheimnis: Kein Hafen in Europa hat einen höheren Containerumschlag als der in Rotterdam: Knapp 14,4 Millionen TEU haben Reeder dort im Jahr 2020 umgeschlagen. Der Rotterdamer Hafen liegt im Rhein-Maas-Delta und entstand bereits im 14. Jahrhundert. Im größten Hafen Europas arbeiten rund 385.000 Menschen. Bei einer Länge von 42 Kilometern ist Platz genug für so viele Mitarbeiter.

Der Containerumschlag von Rotterdam ist in den vier Jahren vor der Corona-Krise gewachsen. Gründe für den Erfolg des Hafens sind sein geografischer Standort an der Nordsee sowie an der Mündung des Rheins und dass er auch von Schiffen mit 24 Metern Tiefgang befahrbar ist.

Der zweitgrößte Seehafen Europas, Antwerpen, liegt in unmittelbarer Nachbarschaft. Er ist noch einmal bedeutend größer als der Hamburger Hafen, der es im Ranking immerhin aufs Treppchen geschafft. Der Hafen Hamburg ist gleichzeitig der größte Seehafen Deutschlands.

Für den Hamburger Hafen wurde die Elbe vertieft

Der Vorstand des Hafen Hamburg hofft, dass der Seehafen der Hansestadt mit der im Februar 2019 gestarteten Elbvertiefung langfristig zu einer größeren Konkurrenz für Rotterdam und Antwerpen wird. Nach etwa anderthalb Jahren Bauzeit wurde die Elbvertiefung zwischen Hamburg und der Elbmündung nun im März 2021 fertiggestellt.

Die Baggerarbeiten in der Elbmündung vor Brunsbüttel konnten laut NDR schneller beendet werden als geplant. Dort war in den vergangenen Tagen der Tieflöffelbagger "Samson" im Einsatz. Mit einer riesigen Schaufel holte der Bagger sogenannten schweren Mergelboden, aber auch große Findlinge, Schrott und Wrackteile hoch, die vorher geortet wurden.

Containerumschlag: Coronakrise bremste Wachstum

Im Jahr 2020 hat der Containerumschlag der meisten europäischen Häfen aufgrund der Coronakrise abgenommen. Gleichwohl werden im Vergleich zum Jahr 2015 deutlich mehr Container umgeschlagen, wie der weltweite Containerumschlag-Index zeigt. Das europäische Land mit dem höchsten Containerumschlag ist Deutschland. Weltweit hat China beim Containerumschlag mit seinen ca. 2.000 Häfen die Nase vorn.

Für dieses Ranking wurde das Umschlagvolumen des jeweiligen Containerhafens in Millionen TEU herangezogen. TEU steht für Twenty-foot Equivalent Unit, einem Standardcontainer mit einer Größe von 20 Fuß, was im metrischen System einer Länge von 6,058 Metern entspricht.

Quelle für das Ranking: PortEconomics/Statista

Ranking: Das sind die 9 größten Schiffbaunationen

Die weltweite Schiffsproduktion wird von drei Ländern dominiert. Das Statistikportal Statista hat zusammengestellt, welche Nationen außerdem zu den Top 9 im Schiffsbau zählen. Basis für das Ranking ist die sogenannte gewichtete Bruttoraumzahl. Hier geht es zum Ranking.

Wissen, was die Industrie bewegt!

Alles zu Industrie 4.0, Smart Manufacturing und die ganze Welt der Technik.

Newsletter gratis bestellen!

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?