Modernes Gebäude von SEW-Eurodrive.

EDAG Production Solutions will in Zukunft mit SEW-Eurodrive kooperieren. - Bild: SEW-Eurodrive

Engineering und Systemkomponenten für Produktionsanlagen bilden seit je her eine symbiotische Einheit. Die Herausforderungen smarter Lösungen in Produktion und Logistik erfordern zukünftig eine stärkere Zusammenarbeit beider Themenwelten in frühen Projektphasen der Entwicklung. Aus dieser Motivation heraus gehen die EDAG Production Solutions GmbH & Co. KG (EDAG PS) und die SEW-Eurodrive GmbH & Co KG eine Kooperation ein, um zukünftig integrierte Produktionslösungen für die Automotive- und Non-Automotive-Industrie bieten zu können.

Beide Unternehmen gelten in der Branche als Schwergewichte in ihren jeweiligen Geschäftsfeldern. Die EDAG PS ist ein international tätiger Komplettanbieter im Produktionsengineering. Das Tochterunternehmen der EDAG Group bietet 360-Grad-Engineering bei der Entwicklung hocheffizienter Produktionsfabriken und -anlagen von der Planung, über die virtuelle Inbetriebnahme bis zur Übergabe an den Betreiber. In seiner mehr als 50-jährigen Tätigkeit als Generalplaner und -übernehmer für die Hersteller der Automobilindustrie hat das Unternehmen sein Portfolio im Bereich der Smart Factory in den letzten Jahren massiv ausgebaut.

Kunden fordern Lösungen

SEW-Eurodrive, Gründungsjahr 1931, ist ein Global Player für Systemkomponenten wie Getriebemotoren, Industriegetriebe, Dezentrale Technik, Servotechnik, Software bis hin zur Steuerungs- und Regelungstechnik sowie Funktionale Sicherheit. Darüber hinaus forciert SEW-Eurodrivemit der Marke "Maxolution" das Portfolio für smarte Systemlösungen im Bereich der Logistik- und Produktionsplanung sowie für mobile Assistenz- und schienengeführte Transport- und Montagesysteme. Maxolution steht für innovatives Engineering ganzer Fabriken und dies weltweit lokal beim Kunden. Das ganzheitliche Leistungsangebot beider Unternehmen ergänzt sich in idealer Weise.

"Kunden wollen keine Produkte, sondern am Ende des Tages Lösungen", unterstreicht Dirk Keller, Geschäftsführer der EDAG PS. "Wir können hier mit unserer Erfahrung als Generealunternehmer im Anlagenengineering nicht nur unsere Projektmanagement-Kompetenz, unsere Erfahrungen in der Logistikplanung, Robotik oder der Sicherheitstechnik einbringen, sondern vor allem unsere Expertise in der Integration von Systemkomponenten in die Anlage. Dies schafft für die Endkunden der EDAG und SEW-Eurodrive einen echten Mehrwert."

Große Potenziale in der Markterschließung

Der integrierte Lösungsansatz bietet ein Plus an Prozesssicherheit für ein funktionierendes Gesamtkonzept in der smarten Fertigung. Auch in punkto Markterschließung bietet die Kooperation für beide Unternehmen große Potentiale.

"SEW-Eurodrive ist weltweit ein führender Systemlieferant für Produktionsanlagen und Automatisierungslösungen in heterogenen Branchen. Hier können wir EDAG PS den Marktzugang gerade im Umfeld der Non-Automotive Industrie ermöglichen. Durch die Synergien zwischen Engineering und Komponenten-Know-how heben beide Unternehmen ihre ganzheitliche Lösungskompetenz auf ein neues Level. Kurz gesagt, wir sind 'stark für zwei'", erläutert Frank Höreth, SEW-Eurodrive – Leiter Maxolution System Solutions – Business Development.

Quelle: EDAG 

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?