Die Messe EuroBlech von außen mit lila Fahnen der Messe.

Die EuroBlech wurde aufgrund der Coronakrise verschoben. - Bild: EuroBlech

| von Anja Ringel

Mack Brooks Exhibitions hat am Dienstag (7.7.) die Verschiebung der EuroBlech bekannt gegeben, die vom 27. bis 30. Oktober auf dem Messegelände in Hannover stattfinden sollte. Das neue Datum für die nächste EuroBlech ist nun der 9. bis 12. März 2021. Diese Entscheidung wurde nach ausführlichen Gesprächen, die über die letzten Wochen und Monate mit allen Ausstellern und Partnern stattgefunden haben, getroffen. Das schreibt der Veranstalter in einer Pressemitteilung.

Die Mehrheit der Beteiligten hat sich dafür ausgesprochen, die Messe nicht im Oktober abzuhalten, im Hinblick auf die derzeitige Covid-19-Krise. Unsicherheiten rund um Reiserestriktionen waren auch ein Anliegen vieler Teilnehmer, um den internationalen Charakter der EuroBlech zu wahren.

Starker Auftragsrückgang bei Investitionsgütern

Nicola Hamann, Geschäftsführerin von Mack Brooks Exhibitions, sagte zu dieser Ankündigung: „Die vergangenen Monate waren eine große Herausforderung, vor allem für die Blechbearbeitungsindustrie und die verwandten Industriesektoren. Wir konnten einen starken Auftragsrückgang bei Investitionsgütern beobachten und viele Unternehmen berichten uns von ihren Anstrengungen beim Umgang mit den Auswirkungen von Covid-19. Obwohl wir vor Kurzem vom Land Niedersachsen die Freigabe für unser Sicherheitskonzept für die EuroBlech im Oktober 2020 erhalten haben, haben wir daher entschieden, die EuroBlech auf das Frühjahr 2021 zu verschieben“.

Nach aktuellen Umfragen haben die EuroBlech-Teilnehmer einen hohen Bedarf, sich zu vernetzten und Geschäfte zu tätigen, um den Weg zur Erholung der Branche nach der Covid-19-Pandemie anzutreiben.

Digitale Messe im Oktober

Die Messe wird daher im Oktober eine virtuelle Plattform für die globale Blechbearbeitungsindustrie anbieten: „Nach dem Feedback unserer Aussteller und Besucher, dass sie gerne an einer Veranstaltung teilnehmen möchten, wenn auch nicht persönlich vor Ort, werden wir einen Digital Innovation Summit während den geplanten Messedaten vom 27. bis 30. Oktober organisieren. Der Digital Innovation Summit bietet unseren Ausstellern eine Plattform, um ihre neuesten Maschinen und Lösungen vorzustellen und virtuelle Meetings mit internationalen Besuchern abzuhalten. Wir sind fester Überzeugung, dass wir die Blechbearbeitungsindustrie in diesen ungewöhnlichen Zeiten unterstützen und einen Marktplatz für Innovationen anbieten müssen, der den Grundstein für den Aufschwung der Industrie legt“, sagte Nicola Hamann weiter.

Quelle: EuroBlech

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pro" existiert leider nicht.