Ever Ace auf dem Meer. Auf dem Schiff sind sehr viele Container geladen.

Mit einer Länge von 400 Metern und einer Breite von 61,5 Metern ist die Ever Ace das größte Containerschiff der Welt. - Bild: Hamburg Hafen/Hasenpusch Productions

Wer am Hamburger Hafen lebt, ist an große Containerschiffe gewöhnt. Doch gestern Abend gab es wieder eine Superlative: Das derzeit größte Containerschiff der Welt ist zum ersten Mal in Hamburg angekommen und viele Schaulustige haben den Riesen-Frachter begrüßt. Die Ever Ace der taiwanesischen Reederei Evergreen ist 400 Meter lang und 61,5 Meter breit. 23.992 Standardcontainer (TEU) können mit dem Schiff transportiert werden – 28 TEU mehr als die bisherige Rekordhalterin „HMM Algeciras“.

Gebaut wurde der Riesen-Frachter von der südkoreanischen Werft Samsung Heavy Industries. Geplant sind noch fünf weitere Schiffe des gleichen Typs. Die Ever Ace ist übrigens das Schwesterschiff der Ever Given – also dem Containerschiff, das im März den Suez-Kanal blockierte.

Wo drohen ähnliche Gefahren wie die Blockade durch die Ever Given? Unsere Redakteurin Dörte Neitzel hat für unser Schwesterportal TECHNIK+EINKAUF kritische Bottlenecks auf den wichtigsten Routen der Seefrachter identifiziert.

Seit Ende Juli ist die Ever Ace nun zum ersten Mal unterwegs. Sie wird zwischen Nordeuropa und Asien eingesetzt. Das Ziel: Qingdao in der ostchinesischen Provinz Shandong. Das Containerschiff fährt auf der Route NEU6 der Ocean-Alliance, bei der Reederei Evergreen läuft die Route unter dem Namen China-Europe-Mediterranean Service (CEM).

Der Frachter fährt unter anderem Rotterdam, Tanjung Pelepas (Malaysia), Taipei (Taiwan), Shanghai und Felixstowe (England) an. Bei seinem Zwischenstopp in Hamburg sollen bis Samstag 6.000 Container umgeschlagen werden. Das größte Containerschiff der Welt wird Hamburg danach mit dem Nachthochwasser um 2 Uhr wieder verlassen.

Video: Das größte Containerschiff der Welt in Hamburg

So passt sich der Hafen Hamburg an die Riesen-Frachter an

„Der Anlauf des weltgrößten Containerschiffs, der Ever Ace, zeigt eindrucksvoll, dass der Hamburger Hafen seine Hausaufgaben gemacht hat“, sagt Axel Mattern, Vorstand von Hafen Hamburg Marketing in einer Pressemitteilung. Er erklärt: „Insbesondere mit der Anpassung der Fahrrinne und der Verbreiterung der Begegnungsbox können die größten Containerschiffe mit mehr Containern den Hamburger Hafen sicherer anlaufen und auch wieder verlassen“. So bleibe der Hamburger Hafen ein attraktiver Hub in Europa.

Der Hafen hat sich im ersten Halbjahr vom Corona-Jahr 2020 erholt: Der Containerumschlag stieg um 5,5 Prozent auf 4,3 Millionen TEU. Für das Gesamtjahr rechnen die Verantwortlichen mit einem Umschlagergebnis von bis zu 130 Millionen Tonnen und 8,7 Millionen TEU.

Die Freigabe der neuen Tiefgänge erfolgt nun in zwei Stufen: Derzeit können die Containerschiffe bereits die durch die Fahrrinnenanpassung gewonnenen Tiefgangsverbesserungen zu rund 50 Prozent nutzen. Mit der finalen zweiten Freigabe erhöhen sich die Tiefgänge dann je nach Größenklasse um 0,3 bis 0,9 Meter. Der Hafen Hamburg rechnet Ende des Jahres mit den finalen Tiefgangsverbesserungen.

Damit ist der Hamburger Hafen auch für weitere Superlativen gewappnet. Denn die Ever Ace wird nicht lange das größte Containerschiff bleiben. Der NDR berichtet, dass in China 2022 Schiffe mit Platz für mehr als 24.000 Containern fertiggestellt werden sollen. Zur Erinnerung: Die Ever Ace kann 23.992 Container transportieren.

Wer derzeit in den Top 10 der größten Containerschiffe der Welt ist, erfahren Sie auf unserem Schwesterportal TECHNIK+EINKAUF. 

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?