GEA steigerte im ersten Quartal 2018 den Umsatz

GEA steigerte im ersten Quartal 2018 den Umsatz. - Bild: GEA

| von Stefan Weinzierl

Wissen, was die Industrie bewegt!

Alles zu Industrie 4.0, Smart Manufacturing und die ganze Welt der Technik.

Newsletter gratis bestellen!

Den Umsatz steigerte GEA auf 1.039 Millionen Euro. Das um Währungs- und Akquisitionseffekte bereinigte organische Wachstum lag bei 4,5 Prozent. Während der Umsatz organisch bei der Business Area Equipment sogar zweistellig wuchs, blieb er bei der Business Area Solutions auf Vorjahresniveau. Das operative EBITDA ging auf knapp 67 Millionen Euro zurück.

"Wie bereits Anfang April mit den vorläufigen Zahlen für das erste Quartal mitgeteilt, bewegt sich GEA nach wie vor in einem herausfordernden Umfeld. So verzeichneten wir währungsbedingte Belastungen und ein überproportionales Umsatzwachstum bei margenschwächeren Produktgruppen. Hinzu kamen ein schwaches Ergebnis in den USA sowie eine geringere Brutto-Marge insbesondere bei der Business Area Solutions", kommentiert Jürg Oleas, Vorstandsvorsitzender von GEA, die Quartalsergebnisse.