Land Rover Defender Produktion

Die Gelände-Legende Defender wird nicht mehr von land Rover gefertigt. Gleichwohl zieht die Produktion von Autos in Großbritannien wieder an. - Bild: JLR

Volkswirte hatten mit einem Plus von 1,5 Prozent gerechnet. Im April war die Produktion noch um 2,9 Prozent zurückgegangen. Ein vorheriger Wert wurde um 0,2 Prozent nach unten korrigiert.

Im Jahresvergleich stieg die Produktion um 0,9 Prozent. Experten hatten einen stärkeren Zuwachs um 1,2 Prozent erwartet. Im April war auch hier der Rückgang der Produktion etwas stärker als zuvor gemeldet. Statt 1,0 Prozent war sie um 1,1 Prozent gesunken.

Das britische Bruttoinlandsprodukt ist im Mai im Vergleich zum Vormonat um 0,3 Prozent gestiegen. Dies hatten Analysten erwartet. Im April war die Wirtschaftsleistung noch um 0,4 Prozent gesunken.

Mindestlöhne in der EU: So groß sind die Unterschiede

Ein Unterschied wie Tag und Nacht: Die gesetzlichen Brutto-Mindestlöhne pro Monat in diesen 22 EU-Ländern variieren enorm. Zwischen dem Gehalt des letzten und des ersten Platzes liegen Welten. Oder um es in Zahlen auszudrücken: 1.738 Euro. Zum Ländervergleich!

Auch französische Industrie legt zu

Ebenso die französische Industrie hat sich im Mai deutlich gestärkt gezeigt. Die Produktion habe um 2,1 Prozent im Monatsvergleich zugelegt, teilte das Statistikamt Insee mit. Analysten hatten mit einem Zuwachs gerechnet, aber im Schnitt nur um 0,3 Prozent. Die Zahl für den Vormonat April wurde zudem um 0,1 Prozent auf 0,5 Prozent nach oben revidiert.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Herstellung im Mai um 4,0 Prozent und damit ebenfalls deutlich stärker als erwartet. Die Güterherstellung im verarbeitenden Gewerbe legte im Monatsvergleich ebenfalls zu. Gegenüber dem Vorjahresmonat stieg die Warenherstellung um 3,4 Prozent.

Gestützt wurde die Industrieproduktion durch den Energiesektor, aber auch der Bausektor und die Autoindustrie legten zu. Die Nahrungsmittelindustrie stellte im Monatsvergleich hingegen weniger her.

Märkte und Handel für den deutschen Maschinenbau

Mehr Informationen, Expertenwissen und die neuesten Trends erfahren Sie in der Fokus-Konferenz „Märkte“ auf dem 11. Deutschen Maschinenbau-Gipfel am 15. und 16. Oktober 2019 in Berlin: Sekundärsanktionen, China, ASEAN, Europa, Entsenderrichtlinie, Future Business - neue Felder, Trends der Zukunft und vieles mehr.

JETZT INFORMIEREN: www.maschinenbau-gipfel.de