| von Gabriel Pankow

Es geschah während seiner Nachtschicht in einer Porzellan-Fabrik in der chinesischen Provinz Hunan, wie „People’s Daily“ und „ target="_blank">The Sun“ berichten. Ein Roboterarm sauste nach unten und jagte dem Werker zehn über 30 Zentimeter lange Metallstäbe durch Schulter und Oberarm.

Die Stahlspitzen schrammten nur wenige Millimeter an einer Arterie vorbei. Chirurgen des Xiangya Hospital operierten die ganze Nacht, um die Metallstäbe zu entfernen. Was die Gründe für diesen Roboter-Unfall sind, ist bislang nicht bekannt.

Automatisierungsquote: Wo arbeiten die meisten Roboter?

Global betrachtet arbeiten im Schnitt 74 Roboter pro 10.000 Mitarbeiter in der Fertigungsindustrie. Das gab die International Federation of Robotics (IFR) in der jüngsten Statistik bekannt. Klicken Sie sich durch und sehen Sie, wie die Roboterdichte laut IFR weltweit verteilt ist.