Sind Teil des neuen Managements (von links): Jan Stefan Zernickel (Engineering), Lennart Held (Operation) und Alexandra Suciu (Finanzen).

Sind Teil des neuen Managements (von links): Jan Stefan Zernickel (Engineering), Lennart Held (Operation) und Alexandra Suciu (Finanzen). - Bild: Asti Mobile Robotics

| von Redaktion Produktion

Die Asti Mobile Robotics ist eine Unternehmensgruppe von verschiedenen Herstellern für mobile Robotik. Sie umfasst die Asti Mobile Robotics (Burgos, Spanien), Asti France Mobile Robotics (Frankreich) und seit 2019 auch InSystems Automation in Berlin. Ab sofort firmiert der deutsche Spezialist für Transportroboter unter dem neuen Firmennamen Asti Mobile Robotics. Mit zusätzlichen Produkten und Ressourcen von Asti im Hintergrund erhält das Unternehmen gegenüber bestehenden Wettbewerbern eine bessere Marktposition sowie mehr Kapazität zum Testen, Forschen und Entwickeln der Produkte. Kunden profitieren von der größten Palette an Transportrobotersystemen am Markt und einer höheren Fertigungsleistung. Seinem Kerngeschäft, der Entwicklung von innovativen Transportrobotern, bleibt die Asti Mobile Robotics GmbH weiter treu.

Neues Asti Management für den deutschen Standort

Seit vergangener Woche gibt es außerdem eine neue Geschäftsleitung der Asti Mobile Robotics GmbH am deutschen Standort. Henry Stubert und Torsten Gast ziehen sich nach über 20 Jahren in der Geschäftsführung zurück. Das neue Management ist in vier operative Bereiche gegliedert:

  • Alexandra Suciu (Finanzen): Sie ist seit Oktober 2020 im Unternehmen und verantwortet die Bereiche Finanzen und Controlling. Außerdem kümmert sie sich um die Integration des deutschen Standorts in die Asti Unternehmensgruppe.
  • Guido Resch (Business Development): Als weltweit verantwortlicher Business Developement-& Marketingverantwortlicher der Asti Mobile Robotics Group,übernimmt er übergangsweise die Leitung für die Bereiche Sales, Marketing und Communications. 
  • Lennart Held (Operation): Er hat mehrere Jahre als Projektmanager die Verantwortung für Projekte bei Procter & Gamble, Deutsche Bahn oder Phoenix Contact innegehabt und wird nun das operative Tagesgeschäft des Unternehmens koordinieren.
  • Jan Stefan Zernickel (Engineering): Er leitet die Forschung- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens seit mehreren Jahren, hat Großprojekte wie CrESt erfolgreich abgeschlossen und neue Forschungsprojekte wie Flow-Pro oder Cyberfactory#1 initiiert.

Asti ist führender Hersteller für Transportroboter in Europa

Zum fünften Mal in Folge wurde Asti als Europas führender Hersteller von mobilen Robotern ausgezeichnet. Für die Asti Mobile Robotics Unternehmensgruppe arbeiten inzwischen über 300 Mitarbeiter mit Werken in Burgos (Spanien), Madrid (Spanien), Berlin, Mulhouse (Frankreich) und North Carolina (USA). 2008 folgen eine Niederlassung in Buenes Aires sowie erste Projekte in China und Deutschland 2015. Insgesamt 5.000 Transportroboter hat das Unternehmen bislang in über 18 Ländern erfolgreich verkauft und bei Kunden wie beispielsweise Seat, Volkwagen oder Ford integriert.

Zur Weiterentwicklung der eigenen Technologie hat Asti außerdem seine strategische Partnerschaft mit dem spanischen Telekommunikationskonzern Telefónica im letzten Jahr erneuert. Unter Einsatz von SLAM, LTE/5G, Blockchain, künstlicher Intelligenz und Edge-Computing-Technologien sollen neue Lösungen für die Intralogistik der Zukunft erforscht werden. Geführt wird die Unternehmensgruppe seit 2004 von Verónica Pascual. Der Fokus des Unternehmens liegt auf den Branchen der Automobil-, Lebensmittel-, Pharma-, Kosmetik- und Luftfahrtindustrie

Quelle: Asti Mobile Robotics

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Sie sind bereits registriert?