Eine Hand in blauem Handschuh hält einen Corona-Schnelltest in der Hand.

Mit den Antigen-Selbsttests will Thyssenkrupp seinen Teil zur Eindämmung des Coronavirus beitragen. - Symbolbild: jarun011 - stock.adobe.com

Thyssenkrupp hat heute seiner Belegschaft in Deutschland ein Angebot für kostenlose Corona-Selbsttests gemacht: Die Unternehmensgruppe stellt ab Anfang April Mitarbeitenden an allen deutschen Standorten zunächst ein Set mit jeweils fünf Antigen-Selbsttests zur Verfügung, das nach Online-Bestellung nach Hause geliefert wird. Thyssenkrupp unterstützt damit die nationale Teststrategie des Bundes.

Personalvorstand Oliver Burkhard: „Die Gesundheit unserer Mitarbeitenden steht für uns an erster Stelle. Wir wollen unsere Belegschaft bestmöglich schützen – schnell, pragmatisch und unbürokratisch. Die kostenlosen Selbsttests sind ein wichtiger Baustein unserer Strategie zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Die Erweiterung der betrieblichen Testungen belegt: Wir nehmen unsere gesamtgesellschaftliche Verantwortung sehr ernst und engagieren uns mit allen verfügbaren Mitteln.“

Infektionen frühzeitig zu erkennen

Dirk Sievers, Vorsitzender des Konzernbetriebsrats von thyssenkrupp, fügt hinzu: „Das Selbsttest-Angebot ergänzt sinnvoll unser übergreifendes Gesundheits- und Arbeitssicherheitskonzept bestehend aus etablierten Testangeboten, medizinischen Masken, Homeoffice-Regelungen sowie Hygiene, Abstands- und Verhaltensregeln. Die neuen Selbsttests richten sich grundsätzlich an alle Mitarbeitenden, insbesondere aber an diejenigen, die aus betrieblichen Gründen regelmäßig an ihren Arbeitsplatz kommen müssen.“

Thyssenkrupp wird weiter konsequent handeln, um Infektionen frühzeitig zu erkennen und Infektionsketten gar nicht erst entstehen zu lassen. Die Selbsttests entbinden selbstverständlich nicht von der strikten Einhaltung sämtlicher betrieblichen Regelungen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz – auch nicht bei einem negativen Testergebnis. Thyssenkrupp wird auch in Zukunft sehr genau das Pandemie-Geschehen beobachten und in Abschätzung der bundesweiten Entwicklungen und des unternehmensinternen Geschehens zusätzliche Maßnahmen treffen.

Quelle: Thyssenkrupp

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?