Thomas Vinnen, Bild: Nord Leasing

Thomas Vinnen - Bild: Nord Leasing

Mit einer Marktpräsenz seit rund 50 Jahren gehört Leasing seit Langem zu den bewährten Finanzierungsalternativen zum klassischen Firmenkredit und ist mittlerweile fest im Finanzierungsmix verankert. Vier von fünf Unternehmen ziehen Leasing bei Investitionsentscheidungen als Finanzierungsform in Betracht – dies zeigt die "Marktstudie – Leasing in Deutschland".

Darüber hinaus kann Leasing in der Sonderform Sale & Lease Back als wirkungsvolles Instrument auch in anderen Situationen zum Einsatz kommen. Wenn es darum geht, dem Unternehmen frische Liquidität zuzuführen, verfügen gerade Produktionsunternehmen über Assets, die durch Verkauf und Zurückleasen genutzt werden können. Dabei kauft ein spezialisierter Leasinganbieter wie die Nord Leasing GmbH aus Hamburg den vorhandenen Maschinenpark und stellt hierauf eine Leasing- oder Mietkauffinanzierung ab.

Da es bei dieser Finanzierungsform ganz wesentlich auf den Wert der vorhandenen Produktionsanlagen ankommt, kommen erfahrene Bewertungsexperten zum Einsatz. Ohne den Produktionsablauf zu stören, können so die im Unternehmen gebundenen Werte zur Generierung neuer Liquidität genutzt werden. "Da wir mit unserem Finanzierungsprodukt auf den Wert des vorhandenen Maschinenparks abstellen, lässt es sich sehr gut in Restrukturierungs- und Sanierungsszenarien einbinden", erläutert Thomas Vinnen, Geschäftsführer der Nord Leasing, das Modell.

Zwei erfolgreich umgesetzte Praxisfälle verdeutlichen die Funktionsweise von Sale & Lease Back. Ein brandenburgisches Druckgussunternehmen hatte sich mit einer geplanten Investition schlicht übernommen und musste Insolvenz anmelden. Gestützt auf den umfangreichen Maschinenpark konnte die Nord Leasing eine Finanzierung in deutlich sechsstelliger Höhe umsetzen und damit einen wesentlichen Teil des an den Insolvenzverwalter zu zahlenden Kaufpreises bereitstellen. Auf dieser Basis konnte das Unternehmen durch einen neuen Investor übernommen, der Produktionsstandort gesichert und zahlreiche Arbeitsplätze erhalten werden.

Die strukturellen Herausforderungen der Automobilbranche machten bei einem weiteren Kunden der Nord Leasing eine konsequente Sanierung erforderlich. Das Unternehmen, einer der führenden deutschen Anbieter hochpräziser Werkstücke für die Automobilindustrie, entschied sich für ein Eigenverwaltungsverfahren.

Durch Aufnahme eines auf Sondersituationen spezialisierten Gesellschafters erfolgte nicht nur die Repositionierung am Markt, sondern auch die Unternehmensfinanzierung wurde neu strukturiert. Wesentliches Element war auch hier ein Sale & Lease Back des bestehenden Maschinenparks. Mit der hierüber generierten frischen Liquidität in Millionenhöhe konnten bestehende Verbindlichkeiten abgelöst und insgesamt eine Struktur geschaffen werden, die es dem Unternehmen ermöglichte, in der Folge auch weitere Finanzierungsquellen zu erschließen.

Mit Sale & Lease Back lässt sich somit nicht nur im maschinellen Anlagevermögen gebundene Liquidität generieren. Über die Hebung stiller Reserven kann zudem eine Stärkung des Eigenkapitals und eine Verbesserung der Eigenkapitalquote erreicht werden. Damit stellt Sale & Lease Back ein wirksames Instrument dar, um auch in nicht krisengeprägten Situationen die Finanzierungsstruktur aktiv gestalten zu können. "Die Vielzahl der Einsatzmöglichkeiten überrascht uns immer wieder. Wir freuen uns, dass wir mit dieser Sonderform des Leasings so vielen Unternehmen frische Liquidität und unternehmerische Freiheit geben können", betont Thomas Vinnen.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?