Dr. Hubert Borgmann auf einer Veranstaltung

Dr. Hubert Borgmann war bei der Messe Bremen für diverse Kongresse und Fachmessen wie die Actuator, die ITHEC und den RoboCup zuständig. Nun ist der ehemalige Projektleiter nach schwerer Krankheit verstorben. - Bild: M3B GmbH/Jan Rathke

Die Messe Bremen trauert um ihren ehemaligen Projektleiter Dr. Hubert Borgmann. Der 66-Jährige ist am Donnerstag, 29. April, nach schwerer Krankheit gestorben. Ehemalige Kollegen und Weggefährten sind angesichts der unerwarteten Nachricht traurig und schockiert. „Mit dem viel zu frühen Tod von Hubert Borgmann verlieren wir einen Freund des Hauses, den wir für seine freundschaftliche, fröhliche, offene, unverwechselbare Art mochten und schätzten“, sagt Hans-Peter Schneider, Geschäftsführer der M3B GmbH, zu der auch die Messe Bremen gehört. „Unser Mitgefühl ist seiner Familie sicher.“

Borgmann war fast 24 Jahre Projektleiter diverser Kongresse und Fachmessen von Congress Bremen, einer der Marken der M3B GmbH, darunter der Actuator, der ITHEC und des RoboCup. Erst im Juni 2020 ging der studierte Physiker in den Ruhestand, dem er nach einem arbeitsreichen Leben mit großer Freude und voller gemeinsamer Pläne mit seiner Frau, seinen Kindern und Enkeln entgegensah.

Quelle: Messe Bremen

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?