Zentrale Oerlikon Balzers

Oerlikon Balzers hat einen neuen Geschäftsführer für die Deutschland-Gesellschaft. Auf dem Bild ist die Zentrale des Liechtensteiner Konzerns zu sehen. - Bild: Oerlikon Balzers

| von Anja Ringel

Nils Fleck ist neuer Geschäftsführer der Deutschland-Gesellschaft des Liechtensteiner Unternehmens Oerlikon Balzers. Das hat der Konzern in einer Pressemitteilung erklärt. Der 51-jährige Fleck hatte zuvor mehrere Positionen als Geschäftsführer inne, hauptsächlich in der produzierenden Industrie.Zuletzt war er sechs Jahre lang CEO bei einem international aktiven Hersteller von Motor- und Getriebekomponenten.

Der Diplom-Ingenieur (Universität Hannover) und Diplom-Wirtschaftsingenieur (Universität Hagen) bringt laut Oerlikon Balzers umfangreiche Erfahrungen aus der Automobilindustrie mit und befasste sich intensiv mit den Themen Optimierung und strategisches Wachstum. Neben seiner Führungsverantwortung am Hauptsitz von Oerlikon Balzers Deutschland in Bingen übernahm Nils Fleck auch die operative Leitung des Geschäftsbereichs Tools und ist zudem Mitglied des europäischen Management-Teams von Oerlikon Balzers.

Nils Fleck
Nils Fleck ist neuer Deutschland-Geschäftsführer von Oerlikon Balzers. - Bild: Oerlikon Balzers

Oerlikon Balzers ist nach eigener Aussage ein weltweit führender Anbieter von Beschichtungen, die die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer von Präzisionsbauteilen sowie von Werkzeugen für die Metall- und Kunststoffverarbeitung wesentlich verbessern. Weltweit sind mehr als 1.100 Beschichtungsanlagen bei Oerlikon Balzers und seinen Kunden im Einsatz. Entwicklung und Montage der Balzers Anlagen sind in Liechtenstein, in Langenthal (Schweiz) und in Bergisch Gladbach (Deutschland) ansässig.