Objekt der Begierde für manch reichen Russen: Das Tesla Model S. Da nimmt man den teuren Import

Objekt der Begierde für manch reichen Russen: Das Tesla Model S. Da nimmt man den teuren Import schon mal selbst in die Hand. – (Bild: Tesla)

Objekt der Begierde: Reiche Russen fordern von Tesla-Chef Elon Musk, die elektrischen Flitzer endlich auch in Russland zu verkaufen. Bis es soweit ist nehmen die russischen E-Auto-Fans den Import selbst in die Hand.

Rund 100.000 russische Follower hat der Twitter-Account von Elon Musk. Doch die Liebe der Russen zu den schnellen Elektro-Limousinen aus Kalifornien geht noch viel weiter. Keine Ladestationen, kein Händlernetz, kein Service: All das hält die russischen Tesla-Fans nicht davon ab, ihr Lieblings-E-Auto auf eigene Faust zu importieren…

Lesen Sie den gesamten Beitrag auf www.automobil-produktion.de!

Gabrile Pankow

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?