Im Hause Rheinmetall stehen die Zeichen auf Wachstum.

Im Hause Rheinmetall stehen die Zeichen auf Wachstum. - Bild: Rheinmetall

| von Stefan Weinzierl

Nachdem sich einige Projekte ins zweite Jahresviertel verschoben hätten, habe der Konzern nun wieder volle Fahrt aufgenommen, sagte Vorstandschef Armin Papperger.

Wegen der verzögerten Projekte im Verteidigungsgeschäft musste Rheinmetall im ersten Jahresviertel einen Umsatzrückgang um knapp sieben Prozent auf 1,26 Milliarden Euro hinnehmen.

Der operative Gewinn (Ebit) ging um sechs Prozent auf 47 Millionen Euro zurück. Der Überschuss blieb aber mit 24 Millionen Euro stabil.

Für das laufende Jahr peilt der Vorstand weiterhin ein Umsatzplus von 8 bis 9 Prozent an. Die operative Ergebnisrendite soll auf rund sieben Prozent steigen.

Wissen, was die Industrie bewegt!

Alles zu Industrie 4.0, Smart Manufacturing und die ganze Welt der Technik.

Newsletter gratis bestellen!

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pro" existiert leider nicht.