SEW Audi Neckarsulm

Die nahe dem Audi-Werk Neckarsulm gelegenen Flüsslein Amorbach und Hängelbach traten über die Ufer und beschädigten Teile der Fabrik. SEW Eurodrive konnte innerhalb von drei Tagen helfen. - (Bild: Audi)

Starke Unwetter in Baden-Württemberg haben in der Nacht zum Montag, 30. Mai, die kleinen Bäche Amorbach und Hängelbach im nordöstlichen Landkreis Heilbronn plötzlich stark anschwellen lassen. Auch im nördlichen Werkbereich am Audi-Standort Neckarsulm kam es zu Überschwemmungen.

Der Antriebshersteller SEW-Eurodrive lieferte in drei Tagen über 400 neue Getriebemotoren und 71 dezentrale Steuergeräte für die Fördertechnik und überprüfte und reparierte eine große Zahl von Antrieben. Das Bruchsaler Unternehmen half durch Schadens­aufnahme, ein Konzept zur raschen Inbetriebnahme, Demontage und Montage der Antriebskomponenten, Wiederinbetriebnahme und Produktionsbegleitung über acht Tage – rund um die Uhr – mit. Nach wenigen Tagen lief die komplette Fahrzeugproduktion wieder im Serienbetrieb.

SEW

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?