Faurecia, Alsentis, Start-up, Smarte Oberflächen

Faurecia investiert in Alsentis, ein Start-up für smarte Oberflächen. - Bild: Faurecia

| von Stefan Weinzierl

Alsentis hat sich laut Faurecia auf kapazitive Sensortechnologie sowie Human-Machine-Interfaces (HMI) spezialisiert und ermögliche dank neuer Materialien und komplexer Geometrien ein einzigartiges und hochgradig zuverlässiges haptisches Erlebnis. Lösungen von Alsentis werden bereits für die Automobilindustrie hergestellt.

David Weill, Vice President Marketing & Development Faurecia Interiors: „In Kombination mit unseren jüngsten Investitionen in Canatu und TactoTek* verfügen wir jetzt über ein einzigartiges Ökosystem, mit dem wir die gesamte Wertschöpfungskette für smarte Oberflächen abdecken. Durch die Integration verschiedener Technologien sind wir in der Lage, ein ganz neues HMI-Erlebnis im Fahrzeuginnenraum zu verwirklichen.“

Justin Teitt, CEO von Alsentis, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Faurecia die nächste Phase intelligenter und vernetzter Autos zu gestalten. Gemeinsam werden wir das HMI-Potenzial in Fahrzeugen erschließen.“

Die Investition in Alsentis erfolgte laut Mitteilung durch Faurecia Ventures. Seine Zielsetzung ist, die Innovationsstrategie von Faurecia durch die Identifizierung, Weiterentwicklung und Investition in Frühphasen-Innovationen zu ergänzen und dem Unternehmen so langfristige Wertschöpfung und strategische Vorteile zu verschaffen. Im Fokus der Investitionen stehen die beiden Themenfelder „smarter Fahrzeuginnenraum“ und „nachhaltige Mobilität“.

Faurecia