Ohne Sensoren wäre die Industrie 4.0, also die neue, vernetzte Art, Unternehmen zu steuern, überhaupt nicht möglich. Smarte Sensoren tauschen Daten aus und wenden sogar eigene Algorithmen an. So schaffen sie nicht nur eine deutlich effizientere Produktion, sondern sie verändern die Geschäftsmodelle vieler Unternehmen von Grund auf. 

In einer detaillierten Analyse hat EY die Auswirkungen smarter Sensoren auf den Gewinn in neun Branchen genauer betrachtet. Dabei zeigte sich, dass auch bei geringerem Implementierungsgrad Unternehmen aller Industriezweige von der Einführung der Sensoren profitieren. Im anspruchsvollsten Szenario mit der höchsten Sensorendurchdringung bis 2030 steigen die Profitmargen (EBITDA) in den Branchen zwischen 11 und 34 Prozent.

Wie smarte Sensoren Industrie 4.0 vorantreiben

Die komplette EY-Studie zu smarten Sensoren "Sensors as drivers of Industry 4.0":

Hier kostenlos downloaden

Mehr zum Thema

Wie smarte Sensoren die Industrie 4.0 prägen

Ohne smarte Sensoren wäre vernetzte Produktion unmöglich. Sie liefern nicht mehr nur Fertigungsdaten, sondern verändern ganze Geschäftsmodelle – ein Überblick. Den ganzen Beitrag lesen...