Thyssenkrupp Gebäude

Ehemaliger Siemens-Vorstand und Fertigungstechniker Prof. Dr. Siegfried Russwurm soll neues Thyssenkrupp Aufsichtsratsmitglied werden. - Bild: Thyssenkrupp

Nominierungsausschuss und Präsidium des Aufsichtsrats der Thyssenkrupp AG schlagen vor, Herrn Prof. Dr. Siegfried Russwurm, ehemaliger Siemens-Vorstand sowie unter anderem Vorsitzender von Gesellschafterausschuss und Aufsichtsrat der Voith GmbH & Co. KGaA, in den Aufsichtsrat von Thyssenkrupp zu berufen.

Russwurm als Wegbereiter für Digitalisierung

Der promovierte Fertigungstechniker war bei Siemens unter anderem zuständig für den Sektor Industrie und zuletzt für die Medizintechniksparte Siemens Healthineers. Er fungierte auch als Chief Technology Officer der Siemens AG und hat in dieser Funktion die digitale Transformation des Unternehmens vorangetrieben.

Martina Merz, Vorsitzende des Aufsichtsrats der Thyssenkrupp AG: "Mit Siegfried Russwurm ist das Gremium nun wieder vollständig besetzt. Wir sind überzeugt, dass Herr Russwurm, der international als einer der Wegbereiter der Digitalisierung der Industrie gilt, den Aufsichtsrat der Thyssenkrupp AG mit seiner industriellen und technologischen Kompetenz bereichern wird."

Es ist vorgesehen, dass die Thyssenkrupp AG die Bestellung von Herrn Prof. Dr. Russwurm durch das Registergericht kurzfristig beantragen wird.

Ranking: Die größten Fabriken der Welt

Mit einer Fläche von bis zu 6,5 Millionen Quadratmetern sind die größten Werke der Welt so groß wie eine Kleinstadt. Von Samsung bis Volkswagen - wir haben ein Ranking der 10 größten Fabriken zusammengestellt. Zum Ranking.