Volkswagen Montage

Bald können die Bänder in Wolfsburg wieder laufen: Europas größter Autobauer Volkswagen hat sich im Streit mit den Zulieferern Car Trim und ES Automobilguss geeinigt. - Bild: VW

| von Karoline Kopp

In den Verhandlungen sei eine Einigung erzielt worden, sagte ein Sprecher des Automobilkonzerns am Dienstagvormittag. Die Lieferanten nähmen die Belieferung von Volkswagen kurzfristig wieder auf, berichtete der Sprecher weiter.

Die von dem Lieferstopp betroffenen Standorte bereiteten nun "schrittweise die Wiederaufnahme der Produktion vor". Über die Inhalte der Einigung hätten die Parteien Stillschweigen vereinbart.

ES Automobilguss und Car Trim hatten vor einigen Tagen die Lieferung von Sitzbezügen und Getriebegehäusen an Volkswagen eingestellt. Die Unternehmen begründeten das Vorgehen mit einer offenen Schadensersatzforderung nach der Kündigung eines Auftrags durch den Autokonzern. Volkswagen stoppte mit Hinweis auf die fehlenden Teile am Montag die Golf-Fertigung am Stammsitz in Wolfsburg.

Wegen des Streits konnten laut VW insgesamt 27.700 Mitarbeiter in mehreren Werken nicht so arbeiten wie geplant. Der Autobauer sprach von "Flexibilisierungsmaßnahmen bis hin zu Kurzarbeit".

Die Zulieferer-Branche befürchtet bereits Auswirkungen auch auf andere Lieferanten. Die Bundesregierung hatte am Montag eine Lösung angemahnt.

Die Stimmen zum VW-Zuliefererstreit