Dr. Jochen Kress

Dr. Jochen Kress ist geschäftsführender Gesellschafter Mapal Dr. Kress KG. - Bild: Mapal

"Das Ergebnis, das wir im vergangenen Jahr erreicht haben, ist durchaus zufriedenstellend", sagt Dr. Jochen Kress, Geschäftsführender Gesellschafter der Mapal Gruppe. Das Unternehmen investierte im vergangenen Jahr verstärkt in seine Standorte.

"In Asien haben wir unter anderem ein neues Joint Venture in Vietnam gegründet und die Mehrheit an Adico, einem Hersteller von PKD- und PcBN-Schneidstoffen, übernommen", konkretisiert Kress. Nach Deutschland ist Asien weiterhin der wichtigste Markt für Mapal, auch wenn – analog zum Wirtschaftswachstum des Landes – die Wachstumsraten in China etwas gesunken sind.

Standorterweiterung in den USA

Auch auf dem amerikanischen Kontinent expandiert Mapal. "Wir haben unseren Standort in Fountain Inn, South Carolina, erweitert", erläutert Kress. Erst im Februar 2019 wurde zudem ein komplett neues Werk in Mexiko eröffnet. In Deutschland wird momentan durch eine neue Produktionshalle die Kapazität des Kompetenzzentrums für Vollhartmetallwerkzeuge in Altenstadt erhöht.

Ein Schwerpunkt liege zudem auf der Digitalisierung und damit auf der Mapal Tochter c-Com. Das Startup entwickelt Module, die einen einfachen Einstieg in die digitale Welt ermöglichen sollen, unter anderem durch das Modul zum effizienten Nachschliffhandling oder durch die neue "C-Connect Box" zur Maschinenüberwachung.

Über die Mapal Dr. Kress KG

Die Mapal Dr. Kress KG ist ein Anbieter von Präzisionswerkzeugen für die Zerspanung nahezu aller Werkstoffe. Das 1950 gegründete Unternehmen beliefert Kunden vor allem aus der Automobil- und Luftfahrtindustrie und dem Maschinen- und Anlagenbau. Das Unternehmen ist mit Produktions-, Vertriebsstandorten und Servicepartnern in 44 Ländern vertreten. Im Jahr 2018 beschäftigte die MAPAL Gruppe 5.500 Mitarbeiter, der Umsatz lag bei 640 Millionen Euro.