Tesla Produktion in Fremont

Bei der Produktion der Tesla Modelle kommen viele Roboter zum Einsatz. - Bild: Tesla/Alexis Georgeson

| von Gabriel Pankow

Vier bis fünf Tage sollen die Produktionsbänder des Model 3 stillstehen. Das berichtet das Newsportal Buzzfeed unter Berufung auf Tesla-Mitarbeiter.

Elon Musk habe den vorübergehenden Produktionsstopp der Belegschaft des Werks in Fremont ohne Vorwarnung mitgeteilt. Die Werker müssen nun unbezahlt zu Hause bleiben oder Urlaubstage abbauen.

Eine plötzliche, ungeplante Unterbrechung der Fertigung ist normalerweise der Super-Gau für einen Autobauer – für Tesla scheinbar nicht. Ein Sprecher erklärte, eine solche Pause sei nichts Ungewöhnliches und nötig, um die Automation zu verbessern.

Gleichwohl kommt auch für den Elektroautohersteller die Pause mehr als nur ungelegen. Schließlich hinken die Produktionszahlen des Model 3 ohnehin schon dem Plan hinterher. Eigentlich sollten bereits Ende 2017 5.000 Stromer pro Woche vom Band rollen. Musk verschob dieses Ziel unlängst auf Juni 2018. Ende März fertigten die Tesla-Werker etwas weniger als 2.000 Model 3 pro Woche.

Böse Roboter – gute Werker?

Elon Musk macht die stotternde Produktion vor allem an einem Problem fest. Übertriebene Automatisierung habe die Fertigungsprobleme verschärft. Gegenüber dem US-Sender CBS bestätigte der Unternehmner, dass Roboter die Fertigung in einigen Fällen verlangsamt hätten.

Darüber hinaus gestand Musk bei Twitter: „Ja, die übertriebene Automatisierung bei Tesla war ein Fehler. Um genau sein, mein Fehler. Menschen sind unterbewertet.“

Dabei ist das Musksche Autowerk im kalifornischen Fremont alles andere als unterbesetzt. Gut 10.000 Mitarbeiter beschäftigt Tesla dort. Diese fertigten in der letzten März-Woche 289 Model 3. Also waren 35 Mann nötig, um ein Model 3 auf die Straßen zu schicken. Im Vergleich zu anderen Autobauern ist die Tesla-Quote miserabel.

Zum Vergleich: Im Nissan Werk in Tennessee arbeiten 8.000 Werker. Sie produzieren jeden Tag rund 1.700 Autos. Das heißt, fünf Werker sind nötig um ein Auto am Tag zu bauen. Im Honda Werk im kanadischen Ontario fertigen 4.200 Arbeiter 1.200 Autos am Tag. Demnach bauen 3,5 Werker dort ein Auto.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pro" existiert leider nicht.