Aussteller auf der GrindTec - sie müssen Ihre Pläne ändern, denn die Messe wurden aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus verlegt.

Die Aussteller und Besucher der GrindTec müssen Ihre Pläne ändern: Die Messe wurde aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus verlegt. - Bild: GrindTec

| von Stefan Weinzierl

Die Auswirkungen des Coronavirus haben dafür gesorgt, dass die Messe GrindTec, die vom 18. bis 21. März 2020 in der Messe Augsburg stattfinden sollte, nun auf November 2020 verschoben wurde. "Die nun veränderte Grundsituation veranlasst uns dazu, dass wir die GrindTec 2020 verschieben", sagten die Geschäftsführer des Veranstalters AFAG, Henning und Thilo Könicke dazu in einer entsprechenden Mitteilung.

Wie die Messeorganisatoren erklärten, habe man seit dem Bekanntwerden der Problematik rund um SARS-CoV-2 (zuvor 2019-nCoV, bekannt als Coronavirus) im ständigen Austausch mit allen zuständigen Behörden gestanden, um eine gewissenhafte Durchführung der GrindTec 2020 vorbereiten zu können. Bis zum 28. Februar hätten offizielle Stellen keine Einschränkungen oder Empfehlungen für Messen und Großveranstaltungen gegeben, eine Verschiebung der GrindTec stand deswegen nicht im Raum.

Als das Robert Koch Institut aber am Abend des Freitag, 28. Februar 2020 neue Handlungsempfehlungen für Großveranstaltungen veröffentlichte, auf die auch der Krisenstab der Bundesregierung verweist, haben man unverzüglich die Auswertung und fachliche Beurteilung zusammen mit Branchengremien und örtlichen Behörden vorgenommen.

Das Ergebnis: Die GrindTec 2020 kann nicht, wie geplant, vom 18. bis 21. März 2020 in der Messe Augsburg stattfinden. "Bereits jetzt können wir sagen, dass für die Durchführung der GrindTec ein neuer Termin für den November 2020 (zwischen KW 46 und 48) in Bayern vorgesehen ist", hieß es von Seiten der Veranstalter.

AFAG

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pro" existiert leider nicht.