Anlaufbild Dassault Expertentalk

(Bild: mi connect)

Aktuelle Herausforderungen wie die Corona-Pandemie und der Krieg in der Ukraine machen die Verwundbarkeit globaler Lieferketten wie ein Brennglas offensichtlich.

Wie geht’s jetzt weiter für die Industrie, die Wirtschaft, die Kunden?

Fakt ist, dass die weltweiten Supply Chains einen Neustart benötigen, um resilienter und agiler gegenüber jetzigen und vor allem zukünftigen Ausnahmesituationen zu werden. Flexibilität wird zur neuen Normalität!

Die zentrale Aufgabe in den Führungsetagen wird sein, eine digitale End-to-End-Transparenz zwischen den Unternehmen und allen Partnern entlang der Lieferkette zu implementieren. Es gilt, eine identische Datengrundlage (Plattform) zu schaffen. Denn nur, wer über belastbare Daten verfügt, wird zukünftig in der Lage sein, dynamische Prognosen und konkrete Datenanalysen zu leisten - für eine agile Optimierung im Supply Chain Management und ein Mehr an Resilienz in allen Einzelprozessen entlang der Lieferkette.

Der Expertentalk schafft Perspektiven

Dassault-Systèmes und das Fachmedium PRODUKTION haben in dieser wichtigen Phase der Neuorientierung einen EXPERTENTALK zum Thema organisiert – mit dem Ziel

  • konkrete Antworten
  • hilfreiche Impulse
  • wertvolle Insights

zu geben. Am Freitag, den 8. Juli 2022 kommen ab 10 Uhr ausgewiesene EXPERTEN zum Thema Lieferketten in der SZ-Panoramalounge des Süddeutschen Verlags in München zusammen.

Kompakt bringen sie in rund einer Stunde, konkrete Hilfestellungen auf den Punkt: Sie geben Antworten auf die Frage, wie die Substitution von – vor allem kritischen - Rohstoffen gelingen kann, damit sich Unternehmen unabhängiger machen. Darüber hinaus beziehen sie Position, ob nicht gerade JETZT die Reduktion der Varianten-Vielfalt geboten ist, weil die Komplexität in vielen Branchen kaum mehr beherrschbar ist.
Und wie steht es eigentlich um den Trend der Regionalisierung? Die Zeit der Pandemie hat bei vielen Menschen das Bewusstsein für mehr Nachhaltigkeit und Gesundheit gestärkt. Auch diese Erkenntnis wird bei der Neustrukturierung der weltweiten Supply Chains eine Rolle spielen müssen.

Die EXPERTEN verschaffen Orientierung.

Freuen Sie sich auf folgende Experten:

Rabea Böhme

 

Rabea Böhme
Geschäftsführerin / Managing Director
Ab Ovo Deutschland GmbH

Logo Ab Ovo

Rabea Böhme unterstützt seit über 15 Jahren Unternehmen bei deren Verbesserung und Digitalisierung von logistischen Prozessen. Dazu gehören insbesondere Lebensmitteleinzelhandel/-produktion und KEP-/Logistikdienstleister.

Schon früh warb sie für moderne Software-Plattformen, die eine integrierte und bestmögliche Ressourcennutzung für nachhaltiges und kostengünstigeres Wirtschaften ermöglichen. Die Berücksichtigung der Bedürfnisse und Interessen der Menschen, die die Leistung erbringen, war dabei immer ein wichtiger Teil der Lösung. Transformation ist ein kritischer Erfolgsfaktor in allen Projekten, in denen es von der manuellen Planung über Automatisierung bis hin zum Einsatz von Optimierungs- und lernenden Algorithmen geht. Nach ihrem MBA in Digital Transformation Management promoviert Rabea Böhme, neben ihrer Geschäftsführungstätigkeit, an der Goethe Universität in Frankfurt/Main in Sozialpsychologie zum Thema Führung im digitalen Kontext.

 


Marko Weisshaar
Owner
MW Interim Management
Supply Chain Coaching & Consulting

 

Marko Weisshaar

Marko Weisshaar ist ein Supply Chain Experte mit mehr als 25 Jahren Erfahrung. Diese konnte er in kleineren und größeren Unternehmen gewinnen, sowohl bei Automotive Unternehmen als auch in Industrie und Handel. Einige Namen sind z.B. Siemens Energy AG, INEOS Automotive, Volkswagen AG, Grammer AG und Moove GmbH. Aktuell hilft er Start Up Unternehmen die Supply Chain resilient aufzubauen. Seine Interessen sind Digitalisierung, Innovation, Nachhaltigkeit und Leadership.

 


Oliver Göbel

 

Dr. Oliver Göbel
Consultant in Supply Chain Planning and Optimization
Quintiq, a Dassault Systèmes company

Logo Delmia

Dr. Oliver Göbel ist Leiter des DELMIA Industry Process Consultants Teams und zuständig für die Positionierung des Geschäftswertes des DELMIA Quintiq-Portfolios beim Kunden und sie bei der Transformation ihrer Abläufe durch Digitalisierung zu unterstützen. Sein Ziel ist es, relevante DELMIA-Lösungen in enger Zusammenarbeit mit dem DELMIA-Vertriebsteam zu prüfen und vorzuschlagen und die Akzeptanz der Lösungen durch Value Engagement zu fördern.

 


Oliver Reisch
Vice Chairman MESA Special Interest Group Germany
Sales Management Expert
Dassault Systèmes

Logo Dassault

 

Oliver Reisch

Oliver Reisch ist bei Dassault Systemes verantwortlich für die Entwicklung und Führung des DELMIA Vertriebsteams für Prozesse und Dienstleistungen im Produktionsumfeld, um ein nachhaltiges Geschäft zu entwickeln und die allgemeine Kundenzufriedenheit zu fördern. Er ist Mentor und Leiter der Transformation innerhalb seines Vertriebsteams und verantwortlich für die Umsetzung beim Kunden auf der Grundlage des Value Engagement Rahmens. Als Geschäftsführer bei sedApta entwickelte er eine werksübergreifende Lösungsarchitektur in Verbindung mit der MES / MoM Ebene in der Automobil- und Automobilzulieferindustrie.

 


Jetzt zur kostenlosen Teilnahme registrieren:

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Dieser Beitrag wird präsentiert von: