Whitepaper: So bleiben Staub, Lärm und Vibration beim Trennen und Schleifen folgenlos

Whitepaper: So bleiben Staub, Lärm und Vibration beim Trennen und Schleifen folgenlos

So kommen Sie sicher und gesund durch den Arbeitsalltag

Um sicher und gesund durch den Arbeitsalltag zu kommen, müssen Belastungen richtig eingeschätzt werden. Durch Staub, Lärm und Vibration setzen Sie sich und andere während der Arbeit gesundheitlichen Risiken aus. Dabei ist die Gefahr nicht immer sichtbar – Staub, Lärm und Schwingungen sind nicht mit dem bloßen Auge zu erkennen. Mit dem richtigen Hintergrundwissen zu den Auslösern dieser Störfaktoren können Sie die unsichtbaren Gefahren eindämmen. Indem Sie sich an die wichtigsten Regeln halten und die passende Auswahl bei Arbeitsutensilien und -maschinen treffen, können Sie das Risiko gesundheitlicher Probleme minimieren. Auch die richtige Auswahl von persönlichen Schutzausrüstungen spielt dabei eine entscheidende Rolle.

die Größe der Partikel von hoher gesundheitlicher Bedeutung – kleine Partikel sind eine große Gefahr für die Gesundheit. Wir zeigen Ihnen zehn simple Regeln, mit denen Sie Staub ganz einfach vermeiden können.

Verschiedene Schleifverfahren und -maschinen beeinflussen den Lärm. Aber auch Lärm lässt sich mit den richtigen Arbeitsbedingungen vermeiden und muss nicht krank machen.

Bei der Vibration ist die körperliche Belastung von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Rotierende und oszillierende Arbeitsmaschinen führen zu gesundheitsgefährdenden Hand-Arm-Vibrationen.

Unter Berücksichtigung dieser Faktoren und unter Verwendung der passenden persönlichen Schutzausrüstung lassen sich gesundheitliche Probleme beim Nachbearbeitungsprozess vorbeugen.

In diesem Whitepaper lernen Sie, wie Sie

  • Staub vorbeugen
  • sich vor Lärm schützen
  • professionell mit der hohen Belastung von Hand-Arm-Vibrationen umgehen