MRT-Scanner, die Siemens für den chinesischen Markt vor Ort produziert, werden gerne in den USA

MRT-Scanner, die Siemens für den chinesischen Markt vor Ort produziert, werden gerne in den USA gekauft. - (Bild: Siemens)

In China entwickelte Computertomographen und Magnetresonanztomographen von Siemens sind jetzt in den USA begehrt.

Von Siemens für den chinesischen Markt vor Ort entwickelte Scanner für Magnetresonanztherapie und Computertomographen werden einem Report der “Süddeutschen Zeitung” zu Folge jetzt in die Vereinigten Staaten verkauft. Der Münchner Konzern hatte eher “unverwüstliche Geräte” für China entworfen, die preisgünstiger sind, aber immer noch den Qualitätsanforderungen des Unternehmens entsprechen. Die Krankenhäuser an der wohlhabenden Ostküste Chinas kauften jedoch lieber die höherwertigen Geräte aus Deutschland, so die SZ.

Siemens fertigt Magnetresonanztomographen seit mehreren Jahren in Shenzhen, China. Der Magnetom Essenza sei ein kostengünstiges Gerät, das keine Abstriche bei der Qualität mache, wirbt Siemens.

Gunnar Knüpffer

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?