Daimler

Die Beijing Automotive Group baut ihre Zusammenarbeit mit Daimler weiter aus, indem sie in eine fünfprozentige Beteiligung am Unternehmen investiert hat. - (Bild: Daimler)

Neben einer direkten Beteiligung von 2,48 Prozent habe man sich das Recht auf den Erwerb weiterer Stimmrechte in Höhe von 2,52 Prozent gesichert, teilte BAIC am Dienstag in Peking mit. Mit dem Anteilserwerb werde die bisherige Zusammenarbeit unterstrichen und gestärkt.

Daimler-Vorstandschef Ola Källenius begrüßte das Investment des chinesischen Kooperationspartners. Der Schritt sei ein Vertrauenssignal in die Strategie und das Zukunftspotenzial des Unternehmens. Der chinesische Markt bleibe eine entscheidende Säule für Daimler.

Daimler ist laut Mitteilung seit 2013 an BAIC Motor, einer in Hongkong börsennotierten Tochter von BAIC, beteiligt und und ist zudem in deren Verwaltungsrat vertreten. BAIC und Daimler arbeiten seit 2005 über verschiedene strategische Allianzen in China zusammen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa