| von Sarah Wieser

Aufträge bleiben aus, die Nachfrage sinkt, die Produktionen fahren herunter - doch die laufenden Kosten müssen trotzdem gedeckt werden. Die Corona-Pandemie reißt viele Unternehmen in eine schwere Krise. Umsatzeinbußen sind quasi vorprogrammiert. Und diese negativen Auswirkungen sind branchenübergreifend. Autobauer, Versicherungen, Hotelketten: Sie alle sind betroffen, sei es durch den Rückgang der Auto-Zulassungen, die internationale Reisewarnung oder auch durch die simple Tatsache, dass vielen Verbrauchern aufgrund der Krise derzeit weniger Geld zur Verfügung steht als sonst. 

Die Angaben zu den Nettoergebnissen der in der Bildergalerie aufgeführten Konzerne erhielt das Statistik-Portal Statista von den Unternehmen selbst. Bei allen ist das Ergebnis im Vergleich zum Vorjahresquartal gesunken, aber um wieviel? Klicken Sie sich durch unserer Bildergalerie und finden Sie es heraus!

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?