Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht

Die Polizei musste einen Autofahrer auf dem Mercedes-Benz-Werk stoppen. (Bild: pattilabelle - stock.adobe.com)

Nach einer wilden Raserei ist der Fahrer eines Kleinbusses auf dem Werksgelände von Mercedes Benz in Sindelfingen erst durch einen Unfall und einen Schuss gestoppt worden. Der Mann habe mit seinem Wagen eine Schranke zum Werkgelände des Unternehmens durchbrochen und aufs Gaspedal getreten, teilten die Polizei und die Staatsanwaltschaft am Montag mit. Ein Bordstein und eine Verkehrsinsel hätten die Raserei des 61-Jährigen am Samstagmittag jäh beendet.

Während mehr als ein Dutzend Polizisten die Zu- und Abfahrten des Werkgeländes besetzten, hätten Beamte den zu Fuß fliehenden Mann gestellt. Allerdings sei dieser mit einem Klappmesser bewaffnet gewesen und habe "gestikuliert", hieß es weiter. Weil er trotz mehrfacher Aufforderung auf die Polizisten zugekommen sei, habe einer der Beamten einen Schuss abgegeben und den 61-Jährigen ins Bein getroffen.

Nach weiteren Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft wurde der Mann in eine psychiatrische Einrichtung gebracht. Über sein Motiv wurde bislang nichts bekannt.

In dem Werk arbeiten etwa 25.000 Menschen. Im baden-württembergischen Sindelfingen im Kreis Böblingen rollen neben der E-Klasse auch die S-Klasse sowie deren elektrisches Pendant EQS vom Band.

Podcast Industry Insights: Hören Sie rein!

Cover Industry Insights mit Anja Ringel und Julia Dusold

Im Podcast Industry Insights sprechen wir gemeinsam über alles, was die Industrie beschäftigt. Unsere Redakteurinnen Julia Dusold und Anja Ringel haken nach, welche Karrierethemen und Technik-Trends bei Technologieunternehmen und Maschinenbauern gerade aktuell sind. Dafür laden wir in jede Folge eine prominente Branchengröße ein, um mit ihr zu diskutieren.

Einige Highlights:

Alle Folgen von Industry Insights finden Sie hier. Abonnieren Sie uns gerne auch auf Spotify, Apple Podcast oder dort, wo Sie am liebsten Podcasts hören.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa